UK Orbex und Skyrora gewinnen Startverträge für ESA Boost

UK Orbex und Skyrora gewinnen Startverträge für ESA Boost

Orbex Prime Launcher (links) und Skyrora XL (rechts). Fotos: ESA

Britische Raumfahrtunternehmen Orbital Launch Express (Orbex) und Skyrora unterzeichnete neue Verträge zum Start kleiner kommerzieller Satelliten mit der Europäische Weltraumorganisation (ESA) durch seinen Boost! Programm für gewerbliche Raumtransportdienste.

Die ESA gewährte Orbex 7,45 Millionen Euro und Skyrora 3 Millionen Euro. Beide Unternehmen werden 2022 mit dem Start von Diensten für die ESA beginnen. Boost! bietet Unternehmern in EU-Mitgliedstaaten Kofinanzierung, Projektführung und Zugang zu Testeinrichtungen, die neue Optionen für den Zugang zum Weltraum, für Umlaufbahnaktivitäten oder für die Rückkehr zur Erde entwickeln.

Raketenfabrik Augsburg AG (RFA), ein vom deutschen Satellitenhersteller unterstütztes Startup OHBwar das erste Unternehmen, das sich dem Boost anschloss! Programm wie ESA vergab im vergangenen Jahr 500.000 Euro zur Unterstützung des Unternehmens.

Die Prime-Rakete von Orbex ist ein zweistufiger Mikrolauncher, der LEO-Pfade (Low Earth Orbit) für Nutzlasten von bis zu 150 kg bietet. Es wird von einem 3D-gedruckten Motor angetrieben, der mit flüssigem Sauerstoff und unterkühltem Biopropan, einem sauber brennenden erneuerbaren Kraftstoff, betrieben wird. Orbex plant den Start von Prime-Raketen vom Sutherland Space Centre auf der schottischen Halbinsel A’Mhoine und arbeitet an Möglichkeiten, die Rakete wiederverwendbar zu machen.

Orbex wird eine Partnerschaft mit eingehen Deimos Engineering in Portugal und Deimos Space UK Abschluss seiner Vertragsarbeiten für ESA Boost! Programm.

Skyrora bietet mit seinem Skyrora XL-Mikroluncher den Start in die Umlaufbahnen von Solar und Polar Low Earth für Nutzlasten von bis zu 315 kg. Das Raketenantriebssystem verwendet einen eigens entwickelten Raketentreibstoff aus hochfestem (Wasserstoff) Peroxid und Ecosin.

„Europäische Initiativen für den privaten Raumverkehr, wie die von Orbex und Skyrora, geben zunehmend Impulse. Diese aufkommende Dynamik ist entscheidend für den langfristigen Erfolg des europäischen Raumfahrtsektors “, sagte Lucía Linares, Leiterin Strategie und institutionelle Starts bei der ESA-Direktion für Raumfahrt, in einer Erklärung.

READ  Was ist Linguistik?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.