Totes Kind im Fulda-Kanal gefunden - wahrscheinlich der vermisste Timnit (2)

Totes Kind im Fulda-Kanal gefunden – wahrscheinlich der vermisste Timnit (2)

In Fulda, Hessen, sucht die Polizei seit Montagabend nach dem zweijährigen Timnit. Sie war in der Winterkälte aus dem Haus ihrer Eltern verschwunden. Jetzt gibt es einen traurigen Verdacht.

Taucher fanden ein totes Kind in einem Kanal in Fulda. “Nach dem, was wir bisher wissen, sollte es der fehlende Timnit sein”, sagte die Polizei. Ein zweijähriges Mädchen, Timnit, wird seit Montagabend in Fulda vermisst.

Die Polizei sagte, das Kind habe am Montagabend in einem unbemerkten Moment die Wohnung seiner Eltern in einem Gebäude in Fulda verlassen und sei seitdem verschwunden. In Fulda herrschten nachts Wintertemperaturen und am Morgen lag Schnee in der Stadt Osthessen.

Fulda: Die Suche nach dem zweijährigen Timnit ist bisher gescheitert

Polizei und Retter setzten am Dienstag ihre Suche nach dem Kind fort. Neben der Bereitschaftspolizei aus dem Polizeipräsidium nahm auch teil Frankfurt sowie Bundespolizisten aus Hünfeld, wie von der Polizei gemeldet. Es gab auch Not- und Rettungskräfte aus Feuerwehrleute sowie die DLRG. Eine Drohne mit einer Wärmebildkamera wird ebenfalls verwendet. Die Forschung konzentriert sich auf die dort gefundenen Wiesen und Teiche von Fulda sowie die umliegenden Felder und Wiesen, sagte ein Polizeisprecher.

Eine gründliche Suche mit Wärmebildkameras, einem Hundegeschwader und einem Schlauchboot in den nahe gelegenen Gewässern war abends und nachts erfolglos und wurde zunächst gestoppt. Zusätzlich zur Suche wurden Interviews durchgeführt, um die Umstände und den Hintergrund des Verschwindens des Mädchens aufzudecken, wie der Polizeisprecher sagte. Zeugen, die das Mädchen sahen, wurden gebeten, sich beim osthessischen Polizeipräsidium zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.