Top-Änderungen für BMW in Nordamerika

Top-Änderungen für BMW in Nordamerika

BMW hat in Nordamerika Veränderungen im Senior Management vorgenommen, da Sebastian Mackensen President und Chief Executive Officer und Stefan Kramer Executive Vice President und Chief Financial Officer werden.

Herr Mackensen folgt Bernhard Kuhnt als Präsident und CEO von BMW Nordamerika und Leiter der BMW Group Region Amerika. Herr Kuhnt, der das Amt fast fünf Jahre innehatte, wurde zum Leiter des deutschen Marktes von BMW berufen.

Herr Mackensen wird alle Vertriebs-, Marketing- und Vertriebsaktivitäten für die BMW Group von Kanada bis Argentinien leiten und zusätzlich als Präsident und CEO von BMW North America tätig sein.

Er kam 2013 als Leiter der weltweiten Mini-Vertriebsorganisation zur BMW Group, bevor er 2015 die Gesamtverantwortung für die britische Marke übernahm. Seit Oktober 2018 leitet er in Deutschland die Geschäfte BMW und Mini inklusive der markeneigenen Händler.

Herr Kramer ersetzt Stefan Richmann, der CEO der BMW Group Financial Services in den USA und der Region Amerika wird. Alle Ernennungen treten am 01.09.2021 in Kraft.

Herr Kramer wird dem Board of Directors von BMW of North America beitreten und die Finanzgeschäfte des Unternehmens leiten, wobei er direkt an Sebastian Mackensen berichtet.

Zu seinen Aufgaben gehören Finanz- und Kontrollaufsicht, Risikomanagement, Treasury, Gehaltsabrechnung, Einkauf, Informationstechnologie, Steuern und Facility Management.

Herr Kramer, der über eine mehr als 25-jährige Karriere verfügt, verfügt über internationale Geschäftserfahrung in verschiedenen Führungspositionen im Finanzbereich sowohl in Deutschland als auch in den USA.

Er begann seine Karriere 1996 bei PwC, wo sich der Großteil seiner Arbeit auf Finanzprojekte in der Telekommunikations- und Automobilindustrie konzentrierte.

Von Neil Dowling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.