Seif Bamporiki, ruandische Oppositionsfigur, in Südafrika getötet

Seif Bamporiki, ruandische Oppositionsfigur, in Südafrika getötet

Im Jahr 2010 war ein weiteres RNC-Mitglied, ein ehemaliger Armeechef namens Faustin Kayumba Nyamwasa, erschossen und verletzt in Johannesburg.

Die Ermordung ruandischer Dissidenten in Südafrika hatte zu diplomatischen Spannungen zwischen den beiden Ländern geführt, einschließlich der Vertreibung von Diplomaten, bevor die Beziehungen unter dem derzeitigen südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa aufgetaut waren.

Lunga Ngqengelele, Sprecherin des südafrikanischen Ministeriums für internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, sagte, Südafrika und Ruanda hätten weiterhin “gute Arbeitsbeziehungen”.

In Bezug auf den Mord an Herrn Bamporiki sagte Herr Ngqengelele: “Wir werden von der Polizei geführt und bisher haben sie nicht angegeben, dass es sich um einen politischen Mord handelt.”

Kritiker der ruandischen Regierung wurden auch anderswo außerhalb Südafrikas ins Visier genommen. In Kenia war ein ehemaliger Minister niedergeschlagen 1998, Monate nachdem er sagte, er habe Angst um sein Leben. In Belgien war das verstümmelte Organ eines ehemaligen Regierungsbeamten schwimmend in einem Kanal gefunden im Jahr 2005.

Und letzten August nach einem ausgefeiltes Russisch was Herr Kagame als “makellos” beschrieb,“” Paul Rusesabagina, ein Regierungskritiker, dem die Rettung von 1.268 Menschenleben während des Völkermords in Ruanda zugeschrieben wurde, wurde verhaftet und wegen Terrorismus angeklagt. Dieser Fall hat globale Verurteilung gezogen.

In Herrn Bamporikis Fall hatte der Mann, der ihn angeblich zu Tode gebracht hatte, ihn eine Woche lang regelmäßig angerufen und darauf bestanden, dass er ein Bett in seinem Geschäft kaufen wollte, sagte Herr Mutabazi am Montag, der RNC-Sprecher. Herr Bamporiki war zu dieser Zeit auf einem Parteitag in Johannesburg, vermutete jedoch nicht, dass etwas nicht stimmte, sagte Herr Mutabazi.

READ  Das israelische Parlament verabschiedet kein Budget und hält vorgezogene Wahlen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.