Rückruf von Käse aufgrund von Salmonellen: Beim Verzehr besteht ein Gesundheitsrisiko

Rückruf von Käse aufgrund von Salmonellen: Beim Verzehr besteht ein Gesundheitsrisiko

Der Rückruf für den Käse hat begonnen. Symbolbild:

© Corinna Brenner

Ein hessischer Käsehersteller hat einen Rückruf herausgegeben. Eines seiner Produkte kann mit Salmonellen kontaminiert sein. Es besteht ein Gesundheitsrisiko.

  • Durch Salmonellen es kommt zu einem Käseerinnerung.
  • Das Produkt war in Bayern und Hessen verkauft.
  • Verbraucher kann hessischen Käse in Unternehmen Rückkehr.

Kassel – Ob auf der Wochenmarkt oder in großen Filialisten gibt es halbharten Käse in vielen Variationen und es ist immer eine Freude, ihn zu kaufen. Ein Hersteller von Hessen aber jetzt ruf einen an Käse zurück.

Zur Erinnerung: Käse wurde in Hessen und Bayern verkauft

das Rhön Bauernkäse Molkerei derzeit informiert über a Käseerinnerung. Dies ist die Sorte “Four Seasons Italy” mit der Chargennummer 25-20, die auf dem Etikett unten rechts zu finden ist. Der Grund für den Rückruf ist eine von der Firma durchgeführte Selbstprüfung, bei der Salmonellen im Produkt * hat sich bewährt.

Der Käse wurde in Lebensmittelgeschäften in verkauft Hessen und Bayern.

Betroffen vom Rückruf: Rhöner Hofkäserei Käse “Four Seasons Italy” – er kann Salmonellen enthalten.

© Rhöner Hofkäserei

Hessen: Vom Rückruf betroffener Käse kann wieder eingelagert werden

Artikel Käse “Four Seasons Italy”
Hersteller Rhön Bauernkäse Molkerei
Gewicht 180 Gramm
Chargennummer 25-20
Verkauft in Hessen und Bayern

Verbraucher sind eingeladen zu Käse sicherlich nicht zu essen. Alle Kunden können das Produkt in der Shops zurück in dem der von einem Erinnerung Der betroffene Käse wurde erworben. (Nail Akkoyun) * merkur.de ist Teil des nationalen Redaktionsnetzwerks Ippen-Digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.