Robert L. Ableman - Monroe Times

Robert L. Ableman – Monroe Times

Der 90-jährige Robert L. Ableman aus Monroe verstarb am Donnerstag, dem 7. Januar 2021, im Hospizheim der Monroe Clinic. Robert wurde am 23. September 1930 in Madison als Sohn von Ted und Ruth (Johnson) Ableman geboren. Er absolvierte die Monroe High School im Jahr 1948, wo er Fußball, Basketball, Tennis und Bahnrennen spielte. Während seiner Zeit bei MHS nahm er an Chören, Schulstücken und anderen Clubs teil, die mit dem Citizenship and American Legion Award ausgezeichnet wurden. Robert und Janet Heise heirateten am 26. Dezember 1953 in Janesville. Er besuchte die University of Wisconsin Madison mit einem ROTC-Stipendium und wurde 1953 wegen aktiven Dienstes angeklagt. Bob diente vor seiner ehrenvollen Freilassung im Mai 1955 in Südkorea. Er kehrte an die UW zurück, um sein Studium abzuschließen. Abschlüsse in Buchhaltung, Finanzen und Marketing. Nach seinem Abschluss im Jahr 1956 zogen Robert und Janet nach Neenah, wo er bei Marathon und American Can arbeitete, bevor er 1961 nach Monroe zurückkehrte. In Monroe war Bob bei Meythaler und Caton beschäftigt, die zu Ableman, Cerbins und Smith CPA, bis er 1974 eine Stelle bei der Schweizer Kolonie annahm. Er arbeitete viele Jahre bei der Kolonie bis zu seiner Pensionierung als Executive Vice President. Bob war aktives Mitglied der Grace Lutheran Church und Mitglied zahlreicher Verwaltungsräte, darunter des Monroe School Board, des St. Clare Hospital, der First National Bank, von Oaktron Industries und von DeVere Chemical. Er liebte es, Zeit mit seiner Familie in ihrem Haus am See zu verbringen und den Winter mit Jan in Sun City West, AZ, zu verbringen.

READ  Corona Christmas: Warum das Aufgeben des sozialen Kontakts nichts dafür braucht

Er wird von seiner 67-jährigen Frau Janet Ableman überlebt; fünf Töchter, Ann (Joe) Hunter, Lynn (Mark) Mayer, Beth (Rudy) Ableman-Bernet, alle Monroe, Sue (Dave) Wildemann aus Columbus, IN, und Joy Ableman (Sabrina) aus Madison; fünf Enkelkinder, Abby (Nick) Reckinger, Eric (Jamie) Mayer, Ella (JD) Morris, Marie Wildemann, Karen Wildemann; fünf Urenkel, Conner, Kate und Colden Reckinger, Jack und Charlie Mayer; ihre Schwester Darlene Nuckles von Monroe; und sein Bruder Herb Ableman aus Wausau.

Seine Eltern starben vor ihm; Bruder Dean (Bev) Ableman; Schwester Wanda (Archie) Myers; Schwager Leonard Nuckles; und Schwägerin Barbara Ableman.

Das private Familienbegräbnis wird zu einem späteren Zeitpunkt in der Grace Lutheran Church stattfinden. Die Beerdigung findet auf dem Greenwood Cemetery in Monroe statt. Anstelle anderer Sympathiebekundungen werden in Roberts Namen Denkmäler im Monroe Clinic Hospice, in der Grace Lutheran Church oder im Green County EMS vorgeschlagen. Beileid kann auf www.newcomerfuneralhome.net geteilt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.