Top Nachrichten

Rassismus in der Polizei: Olaf Scholz kündigt eine Studie an

Rassismus in der Polizei: Olaf Scholz kündigt eine Studie an
Deutschland Vizekanzler

Scholz kündigt Rassismusstudie bei der Polizei an

| Lesezeit: 2 Minuten

“Es wird eine Studie geben”: Olaf Scholz (SPD)

Was: REUTERS

Laut Vizekanzler Olaf Scholz wird es in der Polizei eine „Studie“ zum Thema Rassismus geben. Er tauscht sich “alle zwei Tage” mit Innenminister Seehofer aus. Er hat bisher eine Studie abgelehnt.

V.Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) kündigte an, die Bundesregierung wolle Rassismus bei der Polizei untersuchen. “Es wird eine Studie geben”, sagte der SPD-Politiker laut WDR-COSMO-Podcast “Machiavelli”. “Wir denken immer noch darüber nach, wie wir sie nennen sollen.” Er sprach “alle zwei Tage” mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU).

Seehofer hat wiederholt eine Studie über Rassismus abgelehnt, die sich ausschließlich auf die Polizei konzentriert. Er war jedoch bereit, die Sicherheitsbehörden im Rahmen einer eingehenden Studie über Rassismus in der Gesellschaft zu untersuchen. Letzte Woche betonte Seehofer, dass “wir kein strukturelles Problem mit Rechtsextremismus in den Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern haben”.

Scholz kritisierte den WDR-Podcast: “Eine Studie hätte schon vor langer Zeit in Auftrag gegeben werden sollen.” Scholz war überzeugt, dass dies bald passieren würde. Scholz ‘Formulierung ließ die Frage offen, ob es sich, wie oft gefragt, um eine unabhängige wissenschaftliche Untersuchung handeln sollte und ob sie sich speziell mit dem Ausmaß von Rechtsextremismus und Rassismus befassen sollte die Polizei.

Nach der Entdeckung rechtsextremer Fokusgruppen aus Polizeibeamten in mehreren Bundesländern hatte die SPD die Polizei bereits um eine eingehende Studie zum Thema Rassismus gebeten. Seehofer hatte jedoch argumentiert, es sei falsch, sich bei der Untersuchung dieses Phänomens ausschließlich auf die Sicherheitsbehörden zu konzentrieren. Dies würde die Polizei allgemein verdächtigen.

READ  Berlin: Unfälle auf Autobahn A100

About the author

Korbinian Geissler

Hipster-freundlicher Analytiker. Problemlöser. Freundlicher sozialer Mediaholiker. Kommunikator.

Leave a Comment