Putin informierte französische und deutsche Staats- und Regierungschefs über die russisch-ukrainischen Gespräche – Kreml

Putin informierte französische und deutsche Staats- und Regierungschefs über die russisch-ukrainischen Gespräche – Kreml

Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt an einem Treffen mit dem belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko im Kreml in Moskau, Russland, am 11. März 2022 Teil. Sputnik/Mikhail Klimentyev/Kreml via REUTERS

Melden Sie sich jetzt für den KOSTENLOSEN unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com an

12. März (Reuters) – Der russische Präsident Wladimir Putin informierte den französischen Präsidenten Emmanuel Macron und den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz über den Stand der Verhandlungen zwischen Moskau und Kiew und sprach ihre Besorgnis über die humanitäre Situation in der Ukraine während eines Dreiergesprächs am Samstag an sagte der Kreml.

Der Kreml ging nicht näher auf Putins Kommentare zum Stand der Gespräche ein, 17 Tage nach Beginn des Krieges, der begann, als russische Truppen am 24. Februar in die Ukraine einmarschierten.

Am Freitag sagte Putin, es habe „einige positive Veränderungen“ bei den Gesprächen gegeben, die in Belarus stattfanden, nannte aber keine Einzelheiten.

In einer Kreml-Erklärung heißt es, Macron und Scholz hätten Fragen zur humanitären Situation aufgeworfen, die sich aus dem ergeben, was Russland seine spezielle Militäroperation in der Ukraine nennt, und Putin habe mit Vorwürfen von Menschenrechtsverletzungen durch ukrainische Streitkräfte geantwortet. Beweise für diese Behauptungen führte er nicht an.

Die drei Führer vereinbarten, in Kontakt zu bleiben, sagte der Kreml.

Melden Sie sich jetzt für den KOSTENLOSEN unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com an

Reuters Redaktionsberichterstattung von Alexander Smith und Mark Potter

Unsere Standards: Die Treuhandgrundsätze von Thomson Reuters.

Siehe auch  Deutschland und Frankreich ignorieren den Aufruf der WHO, Booster-Impfungen anzubieten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.