Prinz von Liechtenstein beschuldigt, einen der größten Bären Europas getötet zu haben

Prinz von Liechtenstein beschuldigt, einen der größten Bären Europas getötet zu haben

Prinz Emanuel von und zu Liechtenstein – der 32-jährige Neffe von Prinz Hans-Adam II., Der im kleinen Fürstentum regiert – wird beschuldigt, den 17-jährigen Arthur im März während einer Jagdexpedition erschossen zu haben.

Die Staatsanwaltschaft leitete am Donnerstag eine Untersuchung aus zwei Gründen ein: Der Bärenmord wurde nicht genehmigt und einige der Beteiligten haben möglicherweise keine Waffenlizenz, so die CNN-Tochter Antena 3.

Die Umweltorganisation Agent Green glaubt, der Prinz habe vom Umweltministerium eine viertägige Jagdgenehmigung erhalten, um eine junge Bärin zu erschießen, die Farmen in Covasna County, Siebenbürgen, angegriffen hatte.

Stattdessen soll der Prinz Arthur erschossen haben, der in einem Schutzgebiet lebt.

Gabriel Paun, der Vorsitzende von Agent Green, sagte in einer Erklärung auf der Website der Gruppe, er verstehe nicht, wie der Prinz einen jungen Bären, der in einem Dorf Hühner gestohlen hatte, mit dem größeren männlichen Bären verwechseln könne, der tief im Wald existierte.

Rumänien hat die größte Bärenpopulation in Europa außerhalb Russlands und ist stolz auf sein Ursine-Erbe.

Die Trophäenjagd wurde 2016 verboten. Ausnahmen werden jedoch in extremen Fällen gemacht, beispielsweise wenn ein Bär Eigentum beschädigt oder Menschenleben bedroht hat.

Ein Bär in Italien wurde zum Tode verurteilt, nachdem er Wanderer angegriffen hatte.  Aktivisten wollen einen Hinrichtungsaufschub

Diese Geschichte fand im Land breite Beachtung in den Medien.

Der rumänische Premierminister Florin Citu sagte, die Medienberichte seien falsch und Arthur sei möglicherweise nicht der größte Braunbär in Europa. Seine Antwort wurde vielfach kritisiert.

Der Prinz erklärte, “dass er nicht in diese sensible Angelegenheit verwickelt werden wollte”, berichtet Antena 3.

Die Rumänen bombardierten die Website des Familienschlosses Riegersburg mit Missbrauch. Die Website für Reisebewertungen TripAdvisor gibt an, die Bewertungen für das Schloss vorübergehend ausgesetzt zu haben.

READ  Donald Trump: Einladung an Abgeordnete aus Michigan - Neue Taktik, um an der Macht zu bleiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.