Peter Neururer hofft auf Trainerjob bei Schalke: "Das Telefon hört nie auf"

Peter Neururer hofft auf Trainerjob bei Schalke: “Das Telefon hört nie auf”

Peter Neururer bietet an, als neuer Trainer des FC Schalke 04 zu sprechen. Die Unterstützung des Anhangs als Nachfolger des Lizenznehmers David Wagner ist für das Mitglied des königsblauen Klubs offenbar sicher.

Peter Neururer hofft auf ein Engagement als Trainer beim FC Schalke 04. “Ich habe mich als Trainer tatsächlich verabschiedet und gesagt, ich würde im deutschen Fußball nichts tun”, sagte Neururer am Montag zu “Sport1”, berichtete aber über zwei Ausnahmen: “Nämlich Schalke 04, weil ich nicht nur Mitglied bin, sondern eine besondere Vergangenheit in diesem Verein habe, die nicht jeder hat. Und 1. FC Köln. Ich würde wieder für diese beiden Vereine arbeiten. “In Bezug auf Schalke, der das tat hat noch keine 18 Bundesligaspiele gewonnen, sagte der 65-Jährige: “Es wäre großartig für den Verein”.

Neururer war bereits 1989/1990 Trainer bei Gelsenkirchen und erhielt überraschenderweise eine Auszeit von der zweiten Liga, während Schalke auf einem Aufstiegsplatz war. Der Verein zog es vor, Aleksandar Ristic als Trainer zu rekrutieren. Trotzdem ist Neururer Schalke immer in Verbindung geblieben. Nach eigenen Angaben wird er am Sonntag nach David Wagners Abreise regelmäßig belagert. “Seitdem hat das Telefon für mich nicht mehr angehalten, das Faxgerät ist überfüllt und ich habe bis Montag um 1 Uhr morgens angerufen. Alle Fanclubs in Schalke setzen sich mit mir in Verbindung”, sagte Neururer.

READ  Unerwünschte Debatte droht: Der Goretzka Power Tower zwingt Löw in ein Dilemma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.