Neue Samstag 1 Show "Pretty in Plüsch": Hunziker verdirbt die Live-Abstimmung - TV

Neue Samstag 1 Show “Pretty in Plüsch”: Hunziker verdirbt die Live-Abstimmung – TV

Ein Konzept, viele Fragezeichen …

Die neue Sat.1-Show “Pretty in Plüsch” sorgte nicht nur bei den Zuschauern am Freitagabend für maximale Verwirrung. Während das Internet verwirrt war, was dieses Format war, schien sogar Moderatorin Michelle Hunziker (43) am Ende den Überblick verloren zu haben. Sie hat bei der Live-Abstimmung einen peinlichen Fehler gemacht.

Die Idee der Show ist recht einfach. Sechs Prominente singen Duette mit Puppen, denen Stimmprofis ihre Stimmen verleihen. Jede Aufführung wird von einer ebenso hochkarätigen Jury beurteilt, und am Ende wählt das Publikum ein Duo vor den Fernsehern aus.


Prominente singen mit Puppen: Janine Kunze und Massimo Sinato waren dabei Foto: SAT.1 / Willi Weber

Hunziker versprach: “Es wird ein Höhepunkt der Emotionen sein.” Es sah alles ziemlich süß aus. Der professionelle Tänzer Massimo Sinató (39) führte den Klassiker „Sway“ mit der Einhornpuppe „Didi Rakete“ auf. Schauspieler Hardy Kruger Jr. (52) versuchte sich am Liebeslied “Kleine Taschenampe Fackel” mit der Plüschpuppe “Polly”.

In der Zwischenzeit fühlten sich viele Menschen zu Hause an “The Masked Singer” erinnert und dachten, sie müssten die Stimme hinter der Puppe erraten.

Sat.1 machte in einem Tweet noch einmal deutlich: „Dies ist kein Quizspiel. Prominente singen mit Puppen – wer macht es besser. Darum geht es. Aber das Rätselraten ging weiter. Viele Leute haben sich gefragt, ob sich hinter den Puppen Sterne befinden oder nur gute Sänger. Und gibt es auch eine Lösung?

Was die Jury im Format tun sollte, blieb ebenfalls ein Rätsel.

Tatsächlich haben Sie nur Lob von den Richtern gehört – egal wie gut die Leistung ist. Sarah Lombardi (28) feierte Massimo: „Respekt! Ich wusste nicht einmal, dass du singen kannst. Und DJ Bobo (52) lächelte bei jeder Aufführung, als wären seine Mundwinkel geheftet.

Am Ende machte Moderatorin Michelle Hunziker das Chaos perfekt. Nachdem die Zuschauer darüber abgestimmt hatten, wer rausgeschmissen werden sollte, schickten sie den letzten beiden Gewinnern versehentlich eine Runde. Sie sollten wieder gegeneinander singen. Dies waren der Komiker Ingolf Lück (62) und die Schauspielerin Janine Kunze (46), die tatsächlich die wenigsten Anrufe hatten.

Hunziker zu ihnen: “Janine und Ingolf bekommen das letzte Ticket für nächsten Freitag!” Weil die vier sicheren Dinge, die vorankommen sollten, bereits erwähnt worden waren, sagte Lück erstaunt: “Das kann nicht wirklich sein.” : „Ja, wir müssen uns duellieren. Es war ein Scherz. Ich wollte nur scherzen. “”

Der Komiker und Janine Kunze mussten sich wieder gegenüberstehen. Janine Kunze gewann und war erfolgreich. Ingolf Lück war abwesend. Aber die große Überraschung sollte noch kommen. Lücks Puppe verlieh ihre Stimme dem Superstar Mélanie C (46), der am Ende sogar die Bühne betrat und mit dem Schauspieler sang. Ein Moment, der größer gefeiert werden könnte.

Insgesamt hat das Konzept der neuen Sat.1-Show nicht wirklich überzeugt. Auf Twitter gab es viel Böswilligkeit und Kritik.

READ  Auf Wiedersehen Halloween, hallo Berlin !: Heidi Klum ist in Deutschland angekommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.