Top Nachrichten

Neue Koronainfektionen in Deutschland: RKI meldet aktuelle Fallzahlen

Neue Koronainfektionen in Deutschland: RKI meldet aktuelle Fallzahlen

Das Coronavirus bestimmt noch immer das tägliche Leben in Deutschland. Das Robert Koch-Institut (RKI) liefert täglich die aktuelle Anzahl neuer Fälle von Koronainfektionen.

  • das Neue Coronavirus-Infektionen im Deutschland auf einem Durchschnittswert stabilisiert.
  • das Robert Koch Institut (RKI) berichtet die tägliche aktuelle Corona-Fallnummern.
  • Von R-Wert liegt derzeit in Deutschland unter der kritischen Schwelle.

Coronavirus in Deutschland: aktuelle Fallzahlen ab 12. September

Deutsche Gesundheitsbehörden haben an einem Tag 1.630 neue Koronainfektionen berichtet. Seit Ausbruch der Corona-Krise haben in Deutschland mindestens 258.480 Menschen eindeutig die Sars-CoV-2-Virus infiziert, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Samstag auf seiner Website bekannt gab (Datenstatus 12. September um 12 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Koronainfektion beträgt 9.347. Dies sind fünf mehr als am Tag zuvor. Nach Schätzungen des RKI überlebten am Samstagmorgen rund 231.400 Menschen die Infektion.

Zum ersten Mal seit Juni zeichnete der RKI die Zahl wöchentlich auf Corona-Tests wieder gelöscht. In der Woche vom 31. August bis 6. September wurden eine ganze Million Tests gezählt – etwa 50.000 weniger als in der Woche zuvor. Dies ist das erste Mal seit der Woche vom 22. bis 28. Juni, dass die Anzahl der Tests erneut gesunken ist.

das Reproduktionsnummer, Kurz R-Wert, betrug 1,00 nach RKI-Schätzungen in Deutschland nach einer Veröffentlichung am Freitag (Vortag: 0,9). Dies bedeutet, dass eine infizierte Person im Durchschnitt eine andere Person infiziert. Der R-Wert gibt die Infektionsrate etwa anderthalb Wochen im Voraus an.

Darüber hinaus gibt der RKI in seinem aktuellen Geschäftsbericht einen sogenannten A. sieben Tage sicher. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger täglichen Schwankungen. Nach Schätzungen von RKI betrug dieser Wert 1,11 (Vortag: 1,04). Es zeigt den Infektionsprozess vor acht bis 16 Tagen.

Coronavirus in Deutschland: aktuelle 9/11-Fallzahlen

Deutsche Gesundheitsbehörden haben an einem Tag 1.484 neue Koronainfektionen berichtet. Seit Ausbruch der Corona-Krise hatten in Deutschland mindestens 256.850 Menschen eindeutig die Sars-CoV-2-Virus infiziert, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag auf seiner Homepage berichtete (Datenstatus 9/11, 12:00 Uhr). Die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona-Infektion ist 9342. Dies ist eine mehr als am Tag zuvor. Nach Schätzungen des RKI überlebten am Donnerstagmorgen rund 230.600 Menschen die Infektion.

Zuchtnummer, kurz gesagt R-WertNach Schätzungen des RKI in Deutschland laut einer Pressemitteilung vom Donnerstag um 0,9 (Tag zuvor: 0,88). Dies bedeutet, dass eine infizierte Person im Durchschnitt weniger infiziert als eine andere Person. Der R-Wert gibt die Infektionsrate etwa anderthalb Wochen im Voraus an.

Es gibt auch RKI ein so genannter in seinem aktuellen Managementbericht A. sieben Tage sicher. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger täglichen Schwankungen. Nach Schätzungen von RKI betrug dieser Wert 1,04 (Vortag: 0,95). Er zeigt das Infektionsprozess vor acht bis 16 Tagen.

Coronavirus in Deutschland: aktuelle Fallzahlen ab 10. September

Deutsche Gesundheitsbehörden haben an einem Tag 1892 neue Koronainfektionen berichtet. Seit Beginn des Corona-Krise In Deutschland sind mindestens 255.366 Menschen mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert Robert Koch Institut (RKI) kündigte Donnerstag auf seiner Homepage an (Daten vom 10. September um Mitternacht). Die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona-Infektion ist 9341. Das sind drei mehr als am Tag zuvor.

das Reproduktionsnummerkurz R-WertLaut Schätzungen des RKI in Deutschland laut einer Pressemitteilung vom Mittwoch bei 0,88 (Vortag: 1,10). Dies bedeutet, dass eine infizierte Person im Durchschnitt weniger infiziert als eine andere Person. Der R-Wert gibt die Infektionsrate etwa anderthalb Wochen im Voraus an.

Es gibt auch RKI ein siebentägiges R in seinem aktuellen MD & A. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger täglichen Schwankungen. Nach Schätzungen von RKI betrug dieser Wert 0,95 (Vortag: 0,98). Es zeigt den Infektionsprozess vor acht bis 16 Tagen.

READ  Hongkong: Joshua Wong und elf weitere Demokratie-Aktivisten von Wahl ausgeschlossen

Coronavirus in Deutschland: aktuelle Fallzahlen ab 9. September

Deutsche Gesundheitsbehörden haben an einem Tag 1.176 neue Koronainfektionen berichtet. Dies ist, was das Robert Koch Institut (RKI) auf seiner Homepage am Mittwoch angekündigt. Seit Ausbruch der Corona-Krise hatten in Deutschland mindestens 253.474 Menschen eindeutig die Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert (Datenstatus 9.9., 00:00). Bis Mittwochmorgen hatten etwa 228.000 Menschen die Infektion überlebt. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Koronainfektion beträgt 9338. Das sind neun Todesfälle mehr als am Vortag.

Aktuelle Koronazahl in Deutschland: Der R-Wert ist leicht gesunken

Zuchtnummer, kurz gesagt R-WertNach Schätzungen des RKI in Deutschland laut einer Pressemitteilung vom Dienstag um 1.10 Uhr (Tag zuvor: 1.12 Uhr). Dies bedeutet, dass eine infizierte Person im Durchschnitt etwas mehr als eine andere Person infiziert. Der R-Wert gibt die Infektionsrate etwa anderthalb Wochen im Voraus an.

Darüber hinaus gibt der RKI in seinem aktuellen Geschäftsbericht einen sogenannten A. sieben Tage sicher. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger täglichen Schwankungen. Nach Schätzungen von RKI betrug dieser Wert 0,98 (Vortag: 0,95). Es zeigt den Infektionsprozess vor acht bis 16 Tagen.

Die Daten im RKI-Managementbericht zeigen die Daten der vom 31. August bis 6. September Infizierten, für die Informationen zu Land der Infektion existiert, waren 32 Prozent wahrscheinlich im Ausland infiziert. Kroatien, das Kosovo, die Türkei, Bosnien und Herzegowina und Spanien wurden über einen Zeitraum von vier Wochen am häufigsten als infektionsanfällige Länder genannt.

Corona in Deutschland: Aktuelle RKI-Fallzahlen vom 8. September 2020

Die deutschen Gesundheitsbehörden haben an einem Tag 1.499 Nachrichten Gekrönt– Gemeldete Infektionen. Seit Beginn des Corona-Krise Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) können in Deutschland mindestens 252.298 Menschen leben Sars-CoV-2-Virus infiziert (Datenstatus 9/8, 12:00 Uhr). Bis Dienstagmorgen hatten etwa 226.500 Menschen die Infektion überlebt. Die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Gekrönt-Die Infektion ist 9329. Seit dem Vortag wurden vier weitere Todesfälle gemeldet.

READ  Parteivorsitz: Riexinger kandidiert nicht erneut als Linken-Chef

das Reproduktionsnummer, R-Wert kurz, verzögert RKI schätzt in Deutschland laut Ankündigung vom Montag um 1.12 Uhr (Vortag: 1.10 Uhr). Dies bedeutet, dass eine infizierte Person im Durchschnitt etwas mehr als eine andere Person infiziert. Der R-Wert gibt die Infektionsrate etwa anderthalb Wochen im Voraus an.

RKI: Die aktuelle Anzahl der Coronavirus-Fälle zum 7. September 2020

Nach Angaben der Robert Koch Institut (RKI) 814 neu Corona-Infektionen berichtet. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Anzahl der am Sonntag und Montag gemeldeten Fälle häufig geringer ist, da nicht alle Gesundheitsbehörden am Wochenende Daten an das RKI melden.

Seit Beginn des Corona-Krise Demnach sind in Deutschland mindestens 250.799 Menschen nachweislich mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert (Stand 7. September um Mitternacht). Laut RKI beträgt die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Koronainfektion 9.325. Seit dem Vortag wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. Nach Schätzungen des RKI überlebten am Montagmorgen rund 225.000 Menschen die Infektion.

Zuchtnummer, kurz gesagt R-WertNach Schätzungen des RKI in Deutschland laut einer Pressemitteilung vom Sonntag um 1.10 Uhr (Vortag: 1.0). Dies bedeutet, dass eine infizierte Person im Durchschnitt etwas mehr als eine andere Person infiziert. Der R-Wert gibt die Infektionsrate etwa anderthalb Wochen im Voraus an. (FR / dpa)

About the author

Korbinian Geissler

Hipster-freundlicher Analytiker. Problemlöser. Freundlicher sozialer Mediaholiker. Kommunikator.

Leave a Comment