Mercedes-Benz Primobius Neometals battery recycling plant ASX NMT

Neometals kooperiert mit Mercedes-Benz für ein deutsches Batterie-Recycling-Anlagenprojekt

Primobious, eine 50-prozentige Tochtergesellschaft von Neometals, arbeitet mit LICULAR von Mercedes-Benz zusammen, um eine Batterierecyclinganlage in Deutschland zu planen und zu bauen.

Neometalle (ASX: NMT) kündigte an, mit der Mercedes-Benz-Tochter LICULAR GmbH eine Partnerschaft für die Planung und den Bau einer geplanten Lithium-Ionen-Batterie-Recyclinganlage in Süddeutschland einzugehen.

Das Projekt wird durchgeführt Batterierecycling-Joint-Venture Primobius GmbHMitte 2020 zwischen Neometals und dem deutschen Fabrikhersteller SMS Group gegründet, um eine umweltfreundliche Recyclinglösung für ausgediente Lithium-Ionen-Batterien und -Abfälle zu vermarkten.

Der Recyclingprozess von Primobius bietet ein skalierbares, effizientes und nachhaltiges Recycling, das in der Lage ist, den CO2-Fußabdruck von Akteuren in der Lieferkette von Lithium-Ionen-Batterien zu reduzieren.

Ausflug ins Batterierecycling

Das neue Werk wird am Mercedes-Betriebsstandort Kuppenheim angesiedelt und markiert den Vorstoß des deutschen Autoherstellers in das Batterierecycling, wodurch es in Zukunft unabhängiger von Rohstofflieferungen wird.

Das zurückgewonnene Material wird in den Recyclingkreislauf zurückgeführt, um mehr als 50.000 Batteriemodule für Mercedes-Fahrzeuge der EQ-Reihe (Electric Intelligence) herzustellen.

Neometals erwartet, dass die Anlage eine Nennkapazität von 2.500 Tonnen pro Jahr (oder bis zu 10 t/Tag) haben wird und in zwei Phasen gebaut wird, wobei die erste Phase der mechanischen Demontage im nächsten Jahr beginnt.

Die Kooperationsvereinbarung wird zwischen Primobius und LICULAR nach Verhandlungen im Rahmen einer früheren informellen, nicht bindenden Absichtserklärung formalisiert.

Gesprächsfortschritt

Chris Reed, CEO von Neometals, sagte, er sei mit dem Verlauf der Gespräche mit Mercedes zufrieden.

„Wir sind stolz darauf, dass einer der größten Namen in der Automobilindustrie seine Absicht angekündigt hat, mit Primobius zusammenzuarbeiten und ein klares Bekenntnis zu nachhaltigem Batterierecycling hat“, sagte er.

„Das Recycling von Lithiumbatterien unterstützt die Ressourcenschonung, die Dekarbonisierung und die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette, und wir freuen uns, Mercedes bei seinem Ziel zu unterstützen, wiedergewonnene Materialien wiederzuverwenden.“

Siehe auch  Sicherheitsstreik an deutschen Flughäfen führt zu Annullierungen

Nachhaltige Strategie

Das Projekt der Recyclinganlage ist ein wichtiger Bestandteil der nachhaltigen Geschäftsstrategie von Mercedes mit dem Bekenntnis zur CO2-Neutralität und dem Fokus auf eine Reihe vollelektrischer Fahrzeuge.

Das Unternehmen sagte letzte Woche, dass ein „geschlossener Kreislauf von wiederverwertbaren Materialien“ entscheidend für die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs sei.

„Mit unserer neuen Recyclinganlage in Kuppenheim steigern wir die Recyclingquote auf über 96 Prozent und erweitern gleichzeitig unsere Kompetenz im Bereich der Wertschöpfung für Batterien“, so Mercedes.

„Durch gezielte Kooperationen mit Hightech-Partnern in China und den USA globalisieren wir unsere Batterie-Recycling-Strategie und gehen einen entscheidenden Schritt zur Schließung des Recyclingkreislaufs in der E-Mobilität.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.