» Die Natur im Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Die Natur ist ein wesentlicher und elementarer Bestandteil im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Diese Eigenschaft macht sich nicht nur in den Grünanlagen bei der Wuhle bemerkbar, sondern auch in den Ortschaften findet sich viel Natur. Die Ortsteile Mahlsdorf, Kaulsdorf und Biesdorf bilden zusammen eines der größten zusammenhängenden Gebiete mit Ein und Mehrfamilienhäuser und da fast jeder dieser Grundstücke einen Garten besitzt, findet man die Natur nahezu überall wo man hingeht.

» Die Wuhle – ein natürliches Biotop in Berlin

Natur - WuhleDie Wuhle ist ein 16,5 Kilometer langer Fluss in Berlin und Brandenburg. Außerhalb der Stadtgrenze findet sich die Quelle auf der Grundmoränenhochfläche des Barnim bei Ahrensfelde und bereits nach wenigen Meter passiert die Wuhle die Stadtgrenze Berlins. Parallel zu dem Gewässer verläuft der etwa 14 Kilometer lange Wuhletal-Wanderweg. Die Wuhle hat bereits mehrere Renaturierungsmaßnahmen durchlebt, die größte und zeitaufwändigste Maßnahme erfolgte jedoch von 2003 bis 2008 bei der alleine die Planungsphase circa 3 Jahre in Anspruch genommen hat. Hintergrund war die Schließung des Klärweks in Falkenberg.

Für mehr Informationen: »Die Wuhle

» Gewässer an der Wuhle

Die Wuhle passiert und durchfließt eine Vielzahl von Gewässern. Auf dem etwa 16,5 Kilometer langen Verlauf durchquert die Wuhle drei nennenswerte Seen und passiert 7 Seen/Teiche die in unmittelbarer Nähe liegen. Dazu gehören beispielsweise der Wuhleteich, die Wuhleblase und der Wuhlesee. Alle Gewässer haben ihre eigene spannende Geschichte und machen das Wuhletal ein klein wenig natürlicher.

Für mehr Informationen: »Seen an der Wuhle

» Alles Flachland? Nein der Bezirk hat auch kleinere Berge!

Der Bezirk besteht nicht nur aus Flachland, sondern beherbergt auch mehrere kleine Berge (oder auch Hügel). Die drei größten Erhebungen heißen Ahrensfelder Berge mit 115 Meter, Kienberg mit 102 Meter und Biesdorfer Höhe mit 82 Meter.

Natur - Ahrensfelder Berge

Die Ahrensfelder Berge (oder auch Ahrensfelder Berg) sind neben Kienberg und der Biesdorfer Höhe die höchste Erhebung im ganzen Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Die Berge besitzen im Gegensatz zu den zwei anderen Erhebungen im Bezirk zwei statt eine Spitze. Der höchste Punkt des Ahrensfelder Bergs ist etwa 115 Meter hoch und die zweite Anhebung überragt mit etwa 101 Metern höhe sogar noch die Biesdorfer Höhe. Die Berge befindet sich direkt an der Grenze zwischen Berlin und Ahrensfelde (Brandenburg). Nördlich und östlich führt die Wuhle an den Bergen vorbei. Westlich der Berge befindet sich der Blumberger Damm und südlich der Glambecker Ring. Zwischen Glambecker Ring und dem Berg befinden sich noch 2 Schulen. Dazu gehören die Rudolf-Virchow-Oberschule und die Wilhelm-Busch-Grundschule.

Kienberg - Die Natur in Marzahn-Hellersdorf

Der Kienberg ist eine 102,00 Meter hohe Erhöhung im Ortsteil Marzahn. Er befindet sich im Straßendreieck zwischen Hellersdorfer Straße, Eisenacher Straße, Blumberger Damm und Cecilienstraße. Östlich führen sowohl die Wuhle, als auch die Neue Wuhle parallel an dem Berg vorbei.

Biesdorfer Höhe - Die Natur in Marzahn-Hellersdorf

Die Biesdorfer Höhe ist eine 82,00 Meter hohe Erhöhung im Ortsteil Biesdorf und befindet sich im Landschaftspark Wuhletal. Südlich der Erhebung verläuft die Bundesstraße 1/5 und östlich liegt die etwa 15 Kilometer lange Wuhle.

» Die Kaulsdorfer Seen – Von der Kiesgrube, zum Biotop!

Natur - Habermannsee - Kaulsdorfer SeenKaulsdorfer Seen in den Ortsteilen Mahlsdorf und Kaulsdorf sind ein natürliches Biotop bestehend aus 3 Gewässern. Alle Seen liegen in einem Natur und Wasserschutzgebiet und einer befindet sich in Privatbesitz (Elsensee). Die anderen beiden Seen namens Habermannsee und Butzer See sind öffentlich zugängig. Das Baden in den Kaulsdorfer Seen ist aus verschiedenen gründen nicht gestattet, einerseits liegen die Gewässer in einem Wasserschutzgebiet und anderseits konnte die Wasserqualität bisher noch nicht auf die Vorgaben der EU angehoben werden.

Für mehr Informationen: »Kaulsdorfer Seen

» Gärten der Welt – Bereise die Erde, aber bleibe in Berlin!

Der Erholungspark Marzahn oder auch die Gärten der Welt ist ein kostenpflichtiger Park im Ortsteil Marzahn. Innerhalb des Erholungsparks befinden sich mehrere regional bezogene Themenparks wie der Chinesischer Garten, Japanischer Garten, Orientalischer Garten und viele mehr. Im Jahre 2017 findet die IGA auf dem Gelände statt.

Für mehr Informationen: »Erholungspark Marzahn