Investitionsschutz zwischen Serbien und großen Volkswirtschaften: Deutschland

Kurz: Flughafenbetrieb in Deutschland

Flughäfen

Eigentum

Wem gehören die Flughäfen?

In Deutschland können Flughäfen entweder in staatlichem, in privatem oder teilweise in staatlichem und teilweise in privatem Besitz sein. Deutsche Flughäfen befinden sich überwiegend im Eigentum des Staates durch privatrechtliche Betreibergesellschaften.

Lizenz

Welches System gibt es für die Lizenzierung von Flughäfen?

Die Genehmigung/Genehmigung von Flughäfen richtet sich nach §§ 6 ff. Luftverkehrsgesetz (LuftVG). Flugplätze (Flug-, Lande- und Segelflugplätze) dürfen nur mit Genehmigung errichtet oder betrieben werden. Im Genehmigungsverfahren für planfeststellungspflichtige Flugplätze ist die Umweltverträglichkeit zu prüfen.

Vor Erteilung der Genehmigung prüft die Behörde, ob der geplante Flughafen den Anforderungen der Raumordnung entspricht und ob die Anforderungen des Naturschutzes und der Landschaftspflege sowie der Stadtplanung und des Fluglärmschutzes ausreichend berücksichtigt wurden.

Für Flughäfen und Flugplätze mit eingeschränkten Bauschutzzonen ist zusätzlich eine Baugenehmigung erforderlich.

Wirtschaftsregulierung

Gibt es ein wirtschaftliches Regulierungssystem für Flughäfen? Wie funktioniert es ?

In Deutschland gibt es verschiedene Formen der wirtschaftlichen Regulierung von Flughäfen, wie (Teil-)Privatisierung von Flughäfen, Flughafenentgelte und viele andere mehr.

Flughafenentgelte fallen hauptsächlich beim Starten, Landen und Parken von Flugzeugen sowie bei der Nutzung von Passagiereinrichtungen an. Darüber hinaus werden Gebühren für Lärm und Emissionen erhoben, die durch Flugzeuge verursacht werden.

Die Entgelte dienen ausschließlich der Refinanzierung der Flughafeninfrastruktur und der daraus resultierenden Betriebskosten. Flughafenentgelte sind in Deutschland nach § 19b LuftVG genehmigungspflichtig.

Zugreifen

Gibt es Gesetze oder Vorschriften, die den Zugang zu Flughäfen einschränken oder qualifizieren?

Der Zugang zu Flughäfen wird durch Artikel 15 des Abkommens von Chicago geregelt. Danach ist ein Unterzeichnerstaat verpflichtet, Luftfahrzeugen seiner eigenen Luftfahrtunternehmen Luftfahrzeugen anderer Unterzeichnerstaaten Zugang zu einem der Öffentlichkeit zugänglichen Flughafen zu den gleichen Bedingungen zu gewähren. Der Zugang zum Flughafen unterliegt der Gleichbehandlung durch nationale und ausländische Fluggesellschaften. Darüber hinaus stellt die Verteilung der Slots den Zugriff sicher.

Siehe auch  Deutschland will wegen Pandemie 200 Millionen Dollar für 150.000 Holocaust-Überlebende freilassen

Vergabe von Slots

Wie werden Slots an überlasteten Flughäfen zugeteilt?

Die Flughafenkoordinierung basiert auf EU-Recht. Die Flughäfen Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig/Halle, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart sind koordinierte Flughäfen gemäß Verordnung (EG) Nr. 95/93. Die Slots werden von der Flughafenkoordination Deutschland (FHKD) vergeben, einer unabhängigen Non-Profit-Organisation, die von deutschen Fluggesellschaften und Flughäfen finanziert wird.

Bodenabfertigung

Gibt es Gesetze oder Regeln, die sich speziell auf die Bodenabfertigung beziehen? Was sind Sie?

Bodenabfertigungsdienste unterliegen in Deutschland der Verordnung über Bodenabfertigungsdienste zur Durchführung der Richtlinie 96/67/EG vom 15. Oktober 1996.

Luftraumüberwachung

Wer erbringt Flugsicherungsdienste? Und wie werden sie geregelt?

Die deutsche ATC-Behörde ist die Deutsche Flugsicherung mit Sitz in Langen. Ihre Zuständigkeiten sind im LuftVG festgelegt:

  • Flugsicherung des Luftverkehrs in Deutschland;
  • Einrichtung und Wartung von technischen Geräten und Funknavigationssystemen;
  • Planung und Erprobung von Verfahren und Geräten für das Flugverkehrsmanagement;
  • Erstellung von Sachverständigengutachten;
  • Überwachung von Hindernissen in eingeschränkten Bereichen des Flughafens sowie außerhalb dieser Bereiche 100 Meter über dem Boden;
  • Sammlung und Veröffentlichung von Luftfahrtinformationen, -daten und -karten;
  • regionale militärische Flugsicherung in Deutschland; und
  • Die Flugsicherung wird durch die Flugplatzkontrolle (Tower), die Anflugkontrolle (Terminal Control) und die Bereichskontrollüberwachung (Bereichsleitstelle) durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.