KBV-Präventionsinitiative zur HPV-Schutzimpfung – Aktuelles aus Gesundheitspolitik und Medizin

HPV-Impfung: KBV startet Informationskampagne für Jugendliche in Marzahn Hellersdorf

Im Bezirk Marzahn Hellersdorf sind laut aktuellen Studien 54% der Mädchen und 27% der Jungen im Alter von 15 Jahren vollständig gegen Humane Papillomaviren (HPV) geimpft. Um diese Impfrate zu steigern, hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) eine Informationskampagne zur HPV-Impfung gestartet.

Die KBV stellt den Arztpraxen Plakate und Infokarten zur Verfügung, um Jugendliche und ihre Eltern über die Bedeutung der HPV-Impfung als wichtige Präventionsmaßnahme gegen Krebs zu informieren. “Humane Papillomaviren zählen zu den häufigsten sexuell übertragbaren Erregern, daher ist die HPV-Impfung besonders wichtig, um das Risiko von Krebserkrankungen zu reduzieren”, betont KBV-Vorstandsvize Stephan Hofmeister.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine zweifache Impfung für Jungen und Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Besonders effektiv ist die HPV-Impfung, wenn noch kein Kontakt zu den Viren stattgefunden hat. Versäumte Impfungen sollten so früh wie möglich nachgeholt werden, da die Kosten bis zum 18. Geburtstag von den Krankenkassen übernommen werden.

Die Informationskampagne der KBV richtet sich insbesondere an Jugendliche in Marzahn Hellersdorf, um sie über die Bedeutung der HPV-Impfung aufzuklären und zur Impfung zu ermutigen. Durch gezielte Aufklärungsmaßnahmen in den Arztpraxen sollen mehr Jugendliche von der HPV-Impfung profitieren und langfristig vor Krebserkrankungen geschützt werden.

Siehe auch  Info Marzahn Hellersdorf: Leckere Haferkekse ohne Zucker: Low Carb Rezepte zum Abnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert