Islamisten sollen Terroranschlag auf Kölner Dom geplant haben – Maßnahmen zu Heiligabend – Info Marzahn Hellersdorf

Kurz vor den Weihnachtsgottesdiensten hat die Polizei die Sicherheitsmaßnahmen am Kölner Dom erhöht. Anlass hierfür waren Hinweise auf einen möglichen Anschlagsplan einer islamistischen Gruppe. Die Polizei durchsuchte die Kathedrale mit Spürhunden und wird an Heiligabend alle Besucher kontrollieren. Auch in Wien wurden die Sicherheitsmaßnahmen erhöht, da es Hinweise auf eine mögliche Angriffsziel in einer Kirche gab. Glücklicherweise bestand in Wien keine unmittelbare Anschlagsgefahr, wie ein Sprecher des Ministeriums bestätigte. Die Polizei wollte sich zu den laufenden Ermittlungen nicht äußern. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass es Verbindungen zu einem Ableger des Islamischen Staates (IS) gibt. Sowohl in Wien als auch in Deutschland gab es bereits Festnahmen in diesem Zusammenhang. Die erhöhten Schutzmaßnahmen am Kölner Dom wurden mit einem Gefahrenhinweis seitens der Kölner Polizei gerechtfertigt. Die Kathedrale wurde mit Spürhunden abgesucht und vorübergehend verschlossen. In Wien wurden verstärkte Überwachungsmaßnahmen an gefährdeten Orten wie Kirchen und Weihnachtsmärkten eingeführt. Zivile und uniformierte Einsatzkräfte werden eingesetzt, um die Sicherheit zu gewährleisten. Die Terrorwarnstufe in Österreich bleibt erhöht. Angesichts des Terrorangriffs der Hamas auf Israel gibt es auch Befürchtungen, dass es in Deutschland zu Anschlägen kommen könnte.

Siehe auch  Qualität der Schulen in Marzahn-Hellersdorf laut ifo-Umfrage gesunken - Info Marzahn Hellersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert