Ingolstadt: Parteichef Chrupalla nach AfD-Kundgebung im Krankenhaus – Kriminalpolizei ermittelt

AfD-Chef Chrupalla im Krankenhaus: Umstände noch unklar

Berlin – Am vergangenen Wochenende wurde AfD-Chef Tino Chrupalla während einer Wahlkampfkundgebung ins Krankenhaus gebracht. Die genauen Umstände dieses Vorfalls sind noch unklar.

Die AfD spricht von einem “tätlichen Vorfall”, während die Polizei vorerst nur von einer “medizinischen Versorgung” spricht. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Chrupalla wird in der Klinik überwacht und sein Gesundheitszustand wird derzeit noch geklärt. Es gibt bisher keine Hinweise auf einen Angriff, doch die Polizei untersucht, ob Dritte für den Vorfall verantwortlich sein könnten.

Besucher, die Fotos oder Videos von der Veranstaltung gemacht haben, werden gebeten, diese der Polizei zur Verfügung zu stellen. Die bayerische AfD-Spitzenkandidatin Katrin Ebner-Steiner war vor Ort, hat den Vorfall jedoch nicht selbst gesehen.

Chrupalla sollte eine Rede halten, wurde aber kurz vorher ins Krankenhaus gebracht. Der AfD-Chef ist seit knapp vier Jahren an der Spitze der Partei. Zusammen mit Alice Weidel bildet er das Führungsduo der Partei und ist Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion.

Erst vor Kurzem verzichtete Weidel auf einen geplanten Auftritt aufgrund eines “sicherheitsrelevanten Vorfalls”. Die genauen Hintergründe dieses Vorfalls sind bisher nicht bekannt.

Die weiteren Entwicklungen des Vorfalls werden nun gespannt erwartet. Die Polizei und die Kriminalpolizei setzen ihre Ermittlungen fort, um die Hintergründe aufzuklären. Eine mögliche Einflussnahme auf den Wahlkampf der AfD wird ebenfalls diskutiert. Die Partei äußert sich hierzu bisher nicht weiter. Die Bevölkerung bleibt gespannt auf Neuigkeiten zu Chrupallas Gesundheitszustand und den genauen Umständen des Vorfalls.

Siehe auch  Sahra Wagenknecht stellt Gruppe im Bundestag vor – plötzlich ist da Alice Weidel - Info Marzahn Hellersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert