Infos zu Marzahn-Hellersdorf: Klärung von Mythen und Fakten über Erythrit zum Abnehmen – SAT.1

Erythrit ist ein beliebter Zuckeraustauschstoff, der häufig in Diät- und Light-Produkten verwendet wird. Es hat den Vorteil, dass es nahezu kalorienfrei ist und kein Kariesrisiko birgt. Doch nun warnen Experten vor möglichen gesundheitlichen Risiken bei zu hohem Erythrit-Konsum.

Eine Studie hat darauf hingewiesen, dass Erythrit Verdauungsprobleme verursachen kann, insbesondere wenn die empfohlene Tageshöchstmenge überschritten wird. Dies kann zu unangenehmen Symptomen wie Blähungen oder Durchfall führen. Daher sollte man darauf achten, den Konsum von Erythrit im Rahmen zu halten.

Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass Erythrit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und eine gesteigerte Blutgerinnung erhöhen könnte. Allerdings sind weitere Studien nötig, um diese Zusammenhänge genau zu untersuchen und eindeutige Schlussfolgerungen zu ziehen.

Experten empfehlen generell, die eigene Geschmackspräferenz auf weniger Süße zu trainieren und den Konsum von Zucker und Zuckeralternativen insgesamt zu reduzieren. Denn nicht nur Erythrit, sondern auch andere Zuckeraustauschstoffe können bei übermäßigem Konsum negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass Erythrit ähnliche Vorteile wie Zucker bietet, jedoch mit weniger Kalorien und keinem Kariesrisiko verbunden ist. Dennoch sollte man nicht unkritisch große Mengen davon konsumieren und stets auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Insgesamt ist es noch zu früh, um eindeutige Schlussfolgerungen über die gesundheitlichen Auswirkungen von Erythrit zu ziehen. Weitere Forschung und Untersuchungen sind notwendig, um die Zusammenhänge genauer zu verstehen. Daher ist es ratsam, den Erythrit-Konsum zu moderieren und auf eine abwechslungsreiche Ernährung zu achten.

Siehe auch  Frage des Tages: Hat die Infektionswelle Sie auch schon „erwischt“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert