Info Marzahn Hellersdorf: Terror in Moskau – Neue Videos erschüttern ++ Putin mit „absurder Aussage“

Bei dem verheerenden Anschlag in Moskau, der von den Behörden als Terrorakt eingestuft wird, sind bisher 40 Todesopfer und über 100 Verletzte zu beklagen. Der Islamische Staat hat sich zu dem Angriff auf die Konzerthalle bekannt und Fotos der vermeintlichen Attentäter veröffentlicht.

Kremlchef Wladimir Putin hat eine mögliche Beteiligung der Ukraine an dem Anschlag angedeutet, was von ukrainischer Seite jedoch vehement zurückgewiesen wurde. Die internationale Gemeinschaft reagiert geschockt auf die Ereignisse und fordert eine umfassende Aufklärung der Hintergründe durch den UN-Sicherheitsrat.

Angesichts der Tragödie hat der Bürgermeister von Moskau alle Großveranstaltungen in der Stadt abgesagt. In den sozialen Medien verbreiten sich aktuelle Videos vom mutmaßlichen Anschlagsort, die das Ausmaß der Zerstörung verdeutlichen.

Die Rettungs- und Bergungsarbeiten sind noch im Gange, und es wird befürchtet, dass die Opferzahl weiter steigen könnte. Die russischen Behörden haben einen Anti-Terror-Einsatz gestartet, um die Sicherheit in der Stadt zu gewährleisten.

Die Welt trauert um die Opfer des Anschlags und hofft auf eine baldige Aufklärung, um solche grausamen Taten in Zukunft zu verhindern. Info Marzahn Hellersdorf wird Sie über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Siehe auch  Asiatische Industriegruppe warnt davor, dass Änderungen des Datenschutzgesetzes Technologieunternehmen aus Hongkong verdrängen könnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert