Info Marzahn Hellersdorf: Corona 2023 – Virologe Alexander Kekulé empfiehlt Masken im ÖPNV | Interview

Die Corona-Zahlen steigen im Herbst wieder an und einige Länder ergreifen erneut Eindämmungsmaßnahmen. Die WHO warnt vor besorgniserregenden Trends auf der Nordhalbkugel und neue Varianten des Virus beunruhigen Experten. Der renommierte Virologe Alexander Kekulé prognostiziert eine Herbstwelle von Atemwegsinfektionen, die nicht nur durch Covid, sondern auch durch Influenza, RSV und gewöhnliche Erkältungsviren verursacht wird. Die Experten sind sich einig, dass Corona gekommen ist, um zu bleiben, und uns noch lange beschäftigen wird. Trotzdem wird voraussichtlich keine Gefahr für die kritische Infrastruktur oder Überlastung der Intensivstationen bestehen. Das bedeutet jedoch nicht, dass keine Maßnahmen ergriffen werden sollten, um das Virus einzudämmen. Die neuen Varianten überlisten unser Immunsystem und sind dem angepassten Impfstoff immer einen Schritt voraus. Eine Covid-Erkrankung ist nach wie vor gefährlicher als die Grippe, insbesondere für ältere Menschen und Risikogruppen. Die Immunität der Bevölkerung gegenüber dem Virus ist noch nicht so gut entwickelt wie bei anderen Erkältungskrankheiten, und eine Grundimmunisierung mit zwei Impfungen bietet wenig Schutz vor neuen Varianten. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass eine Erkrankung oder Impfung den Schutz gegen neu auftretende Varianten erweitert. Das Immunsystem erkennt ähnliche Varianten, obwohl sie neu sind, aber das Virus versucht ständig, dem Immunsystem zu entkommen. Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Varianten zu einer Infektionswelle führen, und die Angst vor jeder Mutation ist nicht gerechtfertigt. Die Variante Pirola (BA.2.86) weist viele Mutationen auf und könnte theoretisch auch Geimpfte und Genesene infizieren, aber es ist unklar, ob sie eine Infektionswelle verursachen kann. Neue Corona-Varianten verursachen keine schwereren Verläufe, daher ist die Pandemie im Sinne einer Gesundheitskrise vorbei. Dennoch sollte das Coronavirus nicht einfach so durchlaufen werden, auch nicht im Herbst, wenn wir uns sicher fühlen.

Siehe auch  Demenz: „Risiko um 40 Prozent senken“ – Top-Expertin über Alzheimer - Info Marzahn Hellersdorf

(Word count: 335)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert