Hohe Zinsen: Mit dem Black Friday in die Verschuldung – Info Marzahn Hellersdorf

„Gefährliche Verschuldung durch ‚Singles Day‘, ‚Black Friday‘ und ‚Cyber Monday'“

Berlin – Die beliebten Shopping-Events „Singles Day“, „Black Friday“ und „Cyber Monday“ sind nicht nur eine Gelegenheit, tolle Schnäppchen zu machen, sondern können auch zu einer gefährlichen Verschuldung führen. Besonders Zahlungsdienstleister wie Klarna oder PayPal profitieren von dem Prinzip „Buy now, pay later“.

Die TikTokerin Leari Cheri ist ein Beispiel dafür, wie schnell man in Schulden geraten kann. Mit ihrer Leidenschaft für Mode hat sie die Übersicht über ihre Ausgaben verloren und konnte ihre Rechnungen nicht mehr rechtzeitig bezahlen. Viele Menschen ignorieren Mahnungen und geraten schließlich in Schuldenberatungen.

Bezahldienstleister wie Klarna sorgen dabei für hohe Kosten. Durch einzeln angemahnte Einkäufe und Verzugszinsen entstehen zusätzliche finanzielle Belastungen. Doch nicht nur diese Dienstleister tragen zur steigenden Verschuldung bei.

Auch die Zinsen bei Banken sind stark gestiegen. Besonders betroffen sind die Dispozinsen, die aktuell zwischen sieben und mehr als 17 Prozent liegen. Damit steigen die Dispozinsen schneller als die Sparzinsen.

Nicole B., eine betroffene Verbraucherin, geriet durch Kurzarbeit und den Verlust ihres Nebenjobs in den Dispo. Die hohen Zinsen werden von den Banken gerechtfertigt, da sie ein hohes Risiko eingehen. Doch für Verbraucher ist das Leben auf Pump eine große finanzielle Belastung.

Nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen profitieren von dieser lukrativen Geschäftsstrategie. Das Leben auf Pump ermöglicht es ihnen, ihre Liquidität zu erhöhen. Dieses Geschäftsmodell stößt jedoch bei Verbrauchern auf Kritik.

Die Europäische Union hat inzwischen reagiert und eine neue Verbraucherkreditrichtlinie verabschiedet. Diese soll dazu beitragen, die Zahlungsfähigkeit der Käufer zu prüfen und das Risiko der Verschuldung zu reduzieren. Dennoch bleiben Verbraucher mit guter Kreditwürdigkeit für Kreditkartenfirmen unattraktiv, da sie weniger Profit versprechen.

Siehe auch  Wir werden nicht zulassen, dass die Krim zu einem blinden Fleck auf der Karte wird

Es ist wichtig, dass Verbraucher achtsam mit ihrem Geld umgehen und sich bewusst machen, welche Konsequenzen eine Verschuldung haben kann. Nur so können sie vermeiden, in die Schuldenfalle zu geraten und ihre finanzielle Zukunft langfristig zu sichern.

Quelle: Info Marzahn Hellersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert