Heute totale Sonnenfinsternis über Südamerika!  - Berater

Heute totale Sonnenfinsternis über Südamerika! – Berater

Heute ist es eine ganz besondere Art von astronomischem Spektakel. Leider können wir die Sonnenfinsternis vom 14. Dezember auf der Nordhalbkugel nicht sehen – aber es ist sowieso meistens dunkel …

Einmal im Monat treffen sich auf einem Neumond Sonne und Mond. Diesmal überquert der Mond die Umlaufbahn der Erde im sogenannten absteigenden Knoten und passiert daher genau vor der Sonne.

Da der Mond nur zwei Tage vor der Erde liegt, erscheint er uns größer als die Sonne und kann ihn daher vollständig bedecken – es folgt das Schauspiel einer „totalen Sonnenfinsternis“. Diese können aber nur von Menschen auf relativ kleinem Raum gesehen werden, sagt Professor Thomas Kraupe von Planetarium in Hamburg.

In einem Ring 100 Kilometer breit zu sehen

„Das gesamte direkte Sonnenlicht wird vom Mond blockiert und der Tag wird zur Nacht oder zumindest zur späten Dämmerung“, erklärt Kraupe. „Diese totale Sonnenfinsternis ist jedoch nur auf einem schmalen Pfad von hundert Kilometern Breite auf der Erdoberfläche zu spüren. Nördlich und südlich dieser Spur des Mondschattens ist über eine Breite von Tausenden von Kilometern nur eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen. “”

Am Nachmittag des 14. Dezember, wenn sich die Sonne bereits ihrem Untergang nähert, wandert der Mondschatten, der aus dem Südpazifik kommt, durch Südsüdamerika – sein Verlauf ist ähnlich dem des 2019 Sonnenfinsternis, auch hier in Deutschland beobachtet werden könnte.


11. August 1999: So sahen die Menschen die letzte totale Sonnenfinsternis in unseren Breiten bei Backnang bei StuttgartFoto: Bild Allianz / dpa

“Die totale Sonnenfinsternis dauert etwas mehr als zwei Minuten und kann von Südchile und Argentinien (Patagonien) aus gesehen werden”, fährt der Astrophysiker fort. Die partielle Sonnenfinsternis kann jedoch in Bolivien, Brasilien, Ecuador, Paraguay, Peru und Uruguay beobachtet werden. Leider kann diese Sonnenfinsternis in Deutschland nicht verfolgt werden.

Und leider hat das Wetter das Spiel auch in Südamerika nicht gespielt.

READ  Die Forscher entwickeln eine neue Methode, um Viren bei ihrer Vermehrung zu filmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.