Hausmittel gegen Erkältung: Ein Arzt erklärt, wie Sie Schnupfen und Halsschmerzen schnell loswerden – Info Marzahn Hellersdorf

– Ein weiteres bewährtes Hausmittel gegen Erkältungen ist eine warme Brühe aus Hühner- oder Gemüsefond. Diese hilft dabei, die Atemwege freizumachen und die Schleimproduktion zu reduzieren.
– Auch das Einatmen von ätherischen Ölen wie Eukalyptus oder Minze kann die Symptome lindern. Dafür kann man ein paar Tropfen des Öls in einer Schüssel heißem Wasser auflösen und den entstehenden Dampf inhalieren.
– Um den Hals zu beruhigen und Halsschmerzen zu lindern, kann man Kamillentee mit Honig trinken oder eine warme Halswickel mit Kamillentee anlegen.
– Ausreichendes Trinken ist ebenfalls wichtig bei einer Erkältung, um die Schleimhäute feucht zu halten und den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.
– Neben den Hausmitteln sollte man sich auch ausreichend Ruhe gönnen, um den Körper bei der Bekämpfung der Erkältungsviren zu unterstützen.
– Sollten sich die Symptome einer Erkältung jedoch verschlimmern oder länger als eine Woche andauern, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Dieser Artikel ist auf der Website „Info Marzahn Hellersdorf“ erschienen und bietet hilfreiche Tipps zur Bekämpfung von Erkältungssymptomen. Die nasskalte Jahreszeit und die Verbreitung verschiedener Viren machen viele Menschen anfällig für Erkältungen. Oftmals sind Medikamente jedoch nicht erforderlich, da es eine Vielzahl von Hausmitteln gibt, die bei der Linderung der Symptome helfen oder sogar einer Erkältung vorbeugen können. Ein Arzt erklärt, dass regelmäßiges Gurgeln mit Salzwasser oder antiseptischen Kräutertinkturen wie Salbei oder Thymian eine gute Möglichkeit ist, um Halsschmerzen zu lindern. Lutschtabletten mit Salbei, Honig oder Isländisch Moos können zudem dazu beitragen, die Schleimhäute zu befeuchten. Ein weiteres wirksames Naturprodukt sind Zistrosen, die antivirale Eigenschaften haben und als Tee oder Lutschtabletten erhältlich sind. Studien haben gezeigt, dass das Sars-Cov-2-Virus scheinbar weniger stark vermehrt wird, wenn Zistroseextrakt hinzugefügt wird. Ingwer ist ein weiteres beliebtes Hausmittel zur Bekämpfung von Infektionen, bei dem ein kleines Stück Ingwer mit Honig gekaut werden kann, um Erkältungen abzuwehren. Auch eine warme Brühe aus Hühner- oder Gemüsefond kann dabei helfen, die Atemwege freizumachen und die Schleimproduktion zu reduzieren. Weitere Tipps umfassen das Einatmen von ätherischen Ölen wie Eukalyptus oder Minze, Trinken von Kamillentee mit Honig zur Beruhigung des Halses und ausreichend Ruhe. Wenn sich die Symptome verschlimmern oder länger als eine Woche anhalten, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert