Technologie

Google zahlt Apple Milliarden von Dollar für seine Suchmaschine

Google zahlt Apple Milliarden von Dollar für seine Suchmaschine
Written by Ebert Kuhn

Wenn es um gemeinsame Interessen geht, werden starke Konkurrenten zu Freunden: Anscheinend zahlt Google bis zu 12 Milliarden US-Dollar pro Jahr für das iPhone-Unternehmen, um die Google-Suche in seine Produkte zu integrieren.

Fotoserie mit 15 Bildern

EIN Beschwerde des US-Ministeriums gegen die Suchmaschinenfirma Google bringt einige interessante Details heraus – die für Google alles andere als vorteilhaft sind. Die amerikanische Agentur beschuldigt Google insbesondere in Bezug auf seine Suchmaschine ein Missbrauch seiner Marktmacht. Das Unternehmen hat es den Wettbewerbern erheblich erschwert, mit dem Suchriesen zu konkurrieren.

Laut dem Analyseunternehmen Statcounter verarbeitet die Gruppe derzeit mehr als 92% aller globalen Suchanfragen. Die Suchmaschine von Microsoft, Bing, liegt weit dahinter auf dem zweiten Platz und macht nur 2,8% des globalen Suchvolumens aus. Natürlich spielt auch hier die vorherrschende Position von Google bei Android-Smartphones eine Schlüsselrolle. Aber auch mit den Mitbewerbern Apfel Google soll potenzielle Konkurrenten mit einem Sonderangebot übertroffen haben.

Google sichert Apples Hilfe mit Milliarden von Zahlungen

Laut einem Bericht der New York Times werden dort jedes Jahr Milliarden US-Dollar in Umlauf gebracht. Seit mehreren Jahren gibt es Vereinbarungen, wonach Google Apple dafür bezahlt, die Suchmaschine von Google in seine Geräte zu integrieren. Laut einer anonymen Quelle der US-Zeitung zahlt Google derzeit zwischen acht und zwölf Milliarden US-Dollar dafür. Eine beachtliche Menge, auch für Apple. Dies entspricht etwa 14-21% des Jahresgewinns.

Der Wert für Google ist jedoch ebenfalls enorm: Laut Justizministerium stammt fast die Hälfte des Suchvolumens von Google von Apple-Geräten. Ein beträchtlicher Anteil, wenn man bedenkt, dass Android den doppelten Marktanteil hat.

READ  Apple: Was macht die Überschrift auf dieser giftigen Goldman-Liste?

Angesichts der gigantischen Summe wird deutlich, dass die Konkurrenten von Google keine Chance haben, bei Apple abzuschneiden. Im Rahmen der Monopolklage gegen Google könnte diese Vereinbarung daher in Gefahr sein – was insbesondere für Google schwerwiegende Folgen haben könnte. Experten spekulieren auch, dass Apple das Ende des Geschäfts als Gelegenheit nutzen könnte, eine eigene Suchmaschine zu entwickeln.

About the author

Ebert Kuhn

Total Student. Web-Guru. Kaffee-Enthusiast. Leser. Nicht entschuldigender Organisator. Bieranwalt."

Leave a Comment