Golf: Bernhard Langer macht den Augusta Masters Cup zum ältesten Spieler der Geschichte

Golf: Bernhard Langer macht den Augusta Masters Cup zum ältesten Spieler der Geschichte

Mit 63 Jahren ist er ein professioneller Golfspieler Bernhard Langer einen Masters-Rekord aufstellen: Nach einer brillanten 68 zu Beginn des Par 72-Kurses machte Langer den Schnitt mit einer 73 in der zweiten Runde als ältester Spieler in der Masters-Geschichte. “Es gab hier vor mir so viele großartige Spieler, von Jack Nicklaus über Gary Player bis zu allen anderen Größen, die hier teilgenommen haben. Es ist definitiv ein Erfolg, der Älteste zu sein, der den Pokal gewonnen hat”, sagte er Sagte Langer.

Der bisherige Altersrekord als Teilnehmer in der zweiten Hälfte des Turniers wurde von dem Amerikaner Tommy Aaron im Jahr 2000 (63 Jahre, ein Monat und 16 Tage) aufgestellt. Der zweifache Masters Langer-Champion ist einen Monat und einen Tag älter.

“Welche Farbe hat die Jacke, die ich kaufe?”, Twitterte Langer den Organisatoren des Augusta National Golf Club. Normalerweise erhält nur der Gewinner des traditionellen großen Turniers die begehrte grüne Jacke. Langer, der über ein Jahrzehnt die US Seniors Tour dominierte, erhielt 1985 und 1993 das berühmte Kleidungsstück als Masters Champion und ist daher weiterhin berechtigt, den Par 72-Platz in der Magnolia Lane zu spielen.

Zunächst spielte der älteste der 92 Profis sein Experiment am Freitag nach der Absage wegen Dunkelheit in der Nacht zuvor hervorragend.

Mit zwei Drehgestellen, aber sechs Birdies kam Langer in Reichweite der Spitze des Clubhauses. Zuletzt erzielte er 1993 beim Start in Augusta eine 68 – auf dem Weg zu seinem zweiten Masters-Erfolg nach seinem ersten Sieg im Jahr 1985. Nach einer Pause von nur einer Stunde startete Langer in die zweite Runde, die er beendete mit einem überdurchschnittlichen Treffer. Mit fünf Bogeys und nur vier Birdies rutschte er etwas in der Gesamtwertung aus.

READ  Merkel verkündet neue Corona-Regeln (Deutschland): Einschneidende Verschärfungen - harte Strafen für Reisende

Trotzdem wurde sein großer Wunsch wahr. “In meinem Alter wäre es ein großer Erfolg, den Pokal zu gewinnen”, sagte Langer vor dem Turnier. Aber das Turnier ist für ihn kein Jungbrunnen. “Ich fühle mich tatsächlich älter, wenn ich gegen Jungs spiele und sehe, wie weit sie schlagen und wie kurz ich treffe”, sagte er.

Ikone: Der Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.