Ferrari-Chef Louis Camilleri tritt überraschend zurück

Ferrari-Chef Louis Camilleri tritt überraschend zurück

(Motorsport-Total.com) – Vor dem Formel-1-Saisonfinale 2020 in Abu Dhabi gab Ferrari-Chef Louis Camilleri überraschend seinen Rücktritt bekannt. Mattia Binottos Chef tritt “aus persönlichen Gründen” zurück, wie es in einer offiziellen Ankündigung heißt.

Die Amtszeit von Ferrari-CEO Louis Camilleri endet nach nur zwei Jahren

Zoomen

Herunterladen

Der Rücktritt überraschte offenbar nicht nur Ausländer, sondern auch Ferraris Executive Suite. Ein Nachfolger wurde noch nicht ermittelt. Der Vorstandsvorsitzende John Elkann wird vorübergehend auch die Agenden von Camillini als CEO übernehmen.

Zur gleichen Zeit wie Ferrari gab das Tabakunternehmen Philip Morris am Donnerstagabend bekannt, dass Camilleri aus dem Verwaltungsrat ausscheidet.

„Ferrari“, sagt der 65-Jährige, „war ein Teil meines Lebens. CEO zu sein war für mich ein großes Privileg. Meine Bewunderung für die erstaunlichen Männer und Frauen von Maranello, ihre Leidenschaft und Hingabe ist grenzenlos. Ich bin stolz auf die vielen Erfolge des Unternehmens seit 2018 und weiß, dass die besten Jahre noch vor Ferrari liegen. “”


Vettels Form: R. Schumacher findet es “seltsam”

Das Video wird geladen …

Vettelform: R. Schumacher glaubt es "seltsam"

Leclerc ist “sicherlich ein außergewöhnliches Talent”, gibt Ralf Schumacher zu – dennoch ist es “seltsam”, wie minderwertig Sebastian Vettel im Jahr 2020 war …

Weitere Formel-1-Videos

Camilleri übernahm im Sommer 2018 die Geschäftsführung von Maranello Tod seines Vorgängers Sergio Marchionne. Während seiner Amtszeit war der Aktienkurs des legendären Unternehmens von 113 bis 177 Euro. Trotz der Koronakrise und einer sich verändernden Automobilindustrie.

Der gebürtige Ägypter hat es geschafft, Ferrari zu einem der erfolgreichsten Unternehmen der Welt zu machen, sagt Elkann zum ersten Mal. Und: “Wir wünschen ihm und seiner Familie einen langen und glücklichen Ruhestand.”

READ  DAX tritt abends viel fester ein - Siemens Energy geht an die Börse - Ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Daimler Zetsche wird nicht im Aufsichtsrat sitzen - TikTok, VW, TUI, Commerzbank, LPKF in Kürze | Botschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.