FC Bayern: Corona-Wahnsinn mit Niklas Süle - Münchner Arzt klärt "falsch positive" Tests

FC Bayern: Corona-Wahnsinn mit Niklas Süle – Münchner Arzt klärt “falsch positive” Tests

Niklas Süle hat positiv auf das Corona-Virus getestet. Oder nicht? Anscheinend wäre sein Test auch falsch positiv gewesen – es gibt ein lautes Geräusch.

  • Montag wurde es angekündigt Niklas Süle des FC Bayern München * wurde mit dem Coronavirus infiziert.
  • Die Medien berichten jetzt: Es war immer noch ein falsch positiver Test – wie bei Serge Gnabry.
  • Es ist noch unklar, ob Süle gegen Dortmund spielen kann.

Update 5. November, 22:10 Uhr: Hat noch einen bei den Bayern “Fehlalarm” Corona Ergebnisse gegeben? Wie der Verein gestern Abend bekannt gab, hat er einen zweiten Covid-19-Test Niklas Süle brachte ein negatives Ergebnis. Junger Stürmer Joshua Zirkzee jedoch positiv auf Corona getestet.

FC Bayern: Zweifel an Süles positivem Koronatest – mit dem Virus infizierter Jugendlicher

Am Montag bestätigten die Rekordmeister eine tz-Information, nach der Süle positiv wurde auf das Coronavirus getestet. Deshalb hat der Innenverteidiger das Champions-League-Spiel beim FC Salzburg (6: 2) verpasst. Was vielleicht falsch positives Ergebnis für das beste Bundesligaspiel der Münchner Mannschaft am Samstag bei Borussia Dortmund ist noch offen. Der FCB gab lediglich bekannt, dass sich Süle noch in Quarantäne befindet. Dies gilt auch für Zirkzee, dem es laut Verein “gut geht”.

Ein vergleichbarer Fall mit Süle beim FC Bayern gibt Hoffnung Komm bald wieder Verteidiger. Serge Gnabry (25) wurde am 20. Oktober in Corona erstmals positiv getestet und fünf Tage später konnte er die Quarantäne zu Hause lassen. Vier PCR-Tests und zwei Antigen-Tests zeigten ein negatives Ergebnis. Gnabry durfte sofort wieder mit der Mannschaft trainieren und spielen.

Aber warum gibt es falsch positive Ergebnisse? Münchner Sportarzt und Internist Dr. Karlheinz Zeilberger erklärte im tz, dass die korona testet niemals hundertprozentig sind präzise. “Sie werden infizierte Menschen immer nicht erkennen und Sie werden falsch positive Ergebnisse erhalten”, sagte er.

READ  Corona-Proteste: Union stellt Genehmigung infrage – AfD verteidigt Demonstranten

FC Bayern München: Ein weiterer Koronaalarm beim FC Bayern! Süles testet ein falsches Positiv?

Update 5. November, 19.30 Uhr: Donnerstagnachmittag berichteten einige Medien mit Berufung Sport-Summerdass der positive Koronatest von Niklas Süle sollte um ein falsch positives Ergebnis herum gehandelt haben (siehe Update von 13:20 Uhr). Dies geschah vor ungefähr zwei Wochen während eines Tests von Kollegen aus Süles Nationalmannschaft Serge Gnabry. Jetzt hat der FC Bayern den Verteidiger über den aktuellen Stand informiert.

„Ein zweiter Test mit Niklas Süle, 25, der ebenfalls positiv getestet hatte, brachte negatives Ergebnis»Schreibt den Verein auf seine Homepage. Trotzdem befindet sich der Verteidiger immer noch in Quarantäne, es geht ihm gut. Mit Bayerns Bestätigung des zweiten Negativer Test Die Nachricht von einem weiteren falsch positiven Test scheint wahr zu sein. Die Bayern haben jedoch einen positiven Koronatest bei dem jungen Joshua Zirkzee gefunden.

FC Bayern München: Wieder Corona-Wahnsinn beim FC Bayern! Wirbelwind um Niklas Süle

Update 5. November, 13:20 Uhr: Es ist unmöglich! Der Koronatest von Niklas Süle hätte falsch positiv sein sollen. Berichte Sport-Summer. Süle war also offenbar überhaupt nicht mit dem Coronavirus infiziert worden. Serge Gnabry traf das gleiche Schicksal vor zwei Wochen – er testete auch falsch positiv und wurde ungefähr eine Woche später wieder zum Spielen freigegeben.

Laut dem Bericht wurde Süle in “mindestens einem” zusätzlichen Test negativ getestet. Süle hat es schon verpasst Champions-League-Spiel gegen Salzburg. Auch im besten Spiel gegen BVB es könnte scheitern – trotz des negativen Tests. Der FC Bayern hat dies zunächst nicht kommentiert.

FC Bayern München: Verteidiger Niklas Süle testet positiv für Corona – vor dem wichtigen Champions-League-Spiel

Erster Bericht vom 2. November: München – Bayern Star Niklas Süle behandelt Coronavirus * infiziert. Die Entdeckung tz Montags aus dem Rathaus der Stadt München *. Inzwischen ist die FC Bayern Der Bericht über seinen Verteidiger wurde ebenfalls offiziell durch eine Benachrichtigung auf der Homepage bestätigt.

READ  Corona in Bayern: Befristete Maskenpflicht an Schulen - Bayern

Der FCB schrieb auf Twitter: „Niklas Süle, 25, ist positiv für COVID-19 wurde getestet. Der Verteidiger des FC Bayern München ist zu Hause in Quarantäne, es geht ihm gut. Es sieht so aus, als ob die Situation unter Kontrolle ist, wie Hansi Flick auf der Pressekonferenz sagte. Der Trainer hofft, “dass er bei einem bleibt. Das kann man nur in der Situation hoffen. Das Team wird täglich getestet, “weil wir es sehr, sehr ernst nehmen.”

Der Innenverteidiger, der hinter seinem her ist Kreuzbandriss Kämpfte in der Startelf im Oktober 2019, muss sich nun dem nächsten Rückschlag stellen. Auch Bayern-Trainer * Hansi Flick hat nach dem Corona-Infektion Sein Verteidiger hat nicht mehr zu viele Optionen in der Innenverteidigung.

FC Bayern München: Niklas Süle mit Koronavirus infiziert – Flick muss jetzt in Salzburg wieder aufbauen

“Es gab einige Fälle in den professionellen Ligen, jetzt haben wir einen Spieler”, sagte der Trainer Hansi schnippt. Vor dem wichtigen Gruppenspiel bei Red Bull Salzburg in der Champions League*, der Niklas Süle sicherlich vermissen wird, wird sich wahrscheinlich auf Jerome Boateng und David Alaba verlassen. Der Innenverteidiger des dritten Sterns Lucas Hernandez wird aufgrund der Verletzung von Alphonso Davies * links spielen.

Erst letzte Woche wurde eine Behandlung durchgeführt aus Versehen positiv Scheitern des Koronatests bei Serge Gnabry für eine Sensation. Als er zum Bundesligaspiel nach Köln zurückkehrte, signalisierte der heimische Spieler sofort mit einem Schlagen zurück im 2: 1-Sieg. Niklas Süle sieht tatsächlich infiziert aus, weshalb er einen längeren hat Quarantäne Drohung. * tz.de ist Teil des nationalen digitalen Redaktionsnetzwerks Ippen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.