Engel und Stolz sprinten weiter mit verschiedenen dritten Teams - Sportscar365

Engel und Stolz sprinten weiter mit verschiedenen dritten Teams – Sportscar365

Foto: Patrick Hecq / SRO

Maro Engel und Luca Stolz werden weiterhin Beifahrer der Fanatec GT World Challenge Europe sein, die vom AWS Sprint Cup angetrieben wird und in ebenso vielen Jahren mit ihrem dritten anderen Team zusammenarbeitet.

Das Mercedes-AMG-Werksduo wird in seiner dritten Sprint Cup-Saison am Steuer eines Mercedes-AMG GT3 Evo antreten, der vom deutschen Sportwagen- und Rallye-Team Toksport WRT gefahren wird.

Ihr Kader mit Toksport für die Fünf-Runden-Kampagne kommt nach früheren Zaubersprüchen mit Black Falcon im Jahr 2019 und dem Haupt Racing Team im letzten Jahr.

Engel und Stolz waren zuvor bestätigt worden, im ADAC GT Masters für Tokspoort WRT zu fahren, was eine Ende 2019 begonnene Fahrer-Team-Beziehung verlängerte.

Das Duo wurde Fünfter in der GTWC Europe Sprint Cup-Wertung mit HRT und Dritter im GT Masters mit Toksport und erzielte in beiden Meisterschaften Siege.

Toksport WRT ist bereit für seine erste Kampagne im Sprint Cup Pro, nachdem er 2020 zwei Silver Cup-Einträge erzielt hat.

Eines seiner Silberpaare – Juuso Puhakka und Oscar Tunjo – wird für eine zweite Saison zurückkehren, während Toksport dieses Jahr auch sein Debüt im Endurance Cup in Silber geben wird.

Engel und Stolz sind derzeit bei Paul Ricard, um am offiziellen Test der GTWC Europe vor der Saison teilzunehmen.

Toksport und AKKA-ASP sind die Vertreter der Mercedes-AMG Pro-Klasse im Sprint Cup. HRT kehrt nicht zur Serie zurück, sondern konzentriert sich auf ein DTM-Programm mit zwei Fahrzeugen.

Engel und Stolz werden HRT weiterhin im Endurance Cup vertreten und sich ein Auto mit Vincent Abril teilen.

READ  Julian Nagelsmann "noch nicht" fit, um Nationaltrainer zu werden


Daniel Lloyd


Daniel Lloyd ist ein in Großbritannien ansässiger Reporter für Sportscar365, der unter anderem über die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft, die AWS-betriebene GT World Challenge Europe und die IMSA WeatherTech SportsCar Championship berichtet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.