"Ein Herz für Kinder": Fernseharzt Dr. Wimmer war zu Tränen gerührt - ein Herz für Kinder

“Ein Herz für Kinder”: Fernseharzt Dr. Wimmer war zu Tränen gerührt – ein Herz für Kinder

Diese Aufführung am Samstagabend um 22:30 Uhr war ein unglaublicher Moment der elterlichen Liebe, Stärke, Inspiration und Hoffnung. Hoffe, dass etwas aus einem traurigen Schicksal entstehen kann.

Ein Arzt, dessen Kind den Kampf wegen Krankheit verloren hat und der kämpfen will. Für die anderen! Doktor TV Dr. Johannes Wimmer sprach bei der Gala „Ein Herz für Kinder“ über den Tod seiner Enkelin Maximilia, die im Alter von nur neun Monaten starb.

In der Show sagte Wimmer zu Moderator Johannes B. Kerner: „Es wäre schlimmer für mich gewesen, heute nicht hierher zu kommen. Denn dann hätte Krebs gesiegt. “”


Dr. Johannes Wimmer kam am Tag nach der Beerdigung seiner Tochter zur Gala „Ein Herz für Kinder“: „Aus dem Narren sollte etwas Bedeutendes hervorgehen“Foto: Eventpress

Erst am Freitag hatten Dr. Johannes Wimmer (37) und seine Frau Clara (33) die schlimmste Situation, die Eltern passieren konnte. Sie begruben ihre neun Monate alte Tochter auf einem Friedhof in Hamburg. Vor einigen Tagen starb Maximilia an einem sehr bösartigen Gehirntumor.

Das kleine Mädchen kämpfte mutig. Die Eltern haben sich in den harten Monaten selbst übertroffen. Aber sie wollen weiter kämpfen.


Monatelang kämpften Ärzte um das Leben von Wimmers Tochter Maximilia - ohne Erfolg.  Sie starb an einem Gehirntumor

Monatelang kämpften Ärzte um das Leben von Wimmers Tochter Maximilia – ohne Erfolg. Sie starb an einem GehirntumorFoto: privat

Dr. Wimmer zu BILD: „Aus diesem Unsinn kann etwas Bedeutendes entstehen. Deshalb ist es wichtig, die Schicksale zu unterstreichen, denen man in „Ein Herz für die Kinder“ begegnen kann. Geld für Forschung, damit möglichst viele Kinder, Eltern und Verwandte verschont bleiben. Bitte spenden. Wir müssen ALLES tun, damit diese Krankheit irgendwann heilbar ist und kein Kind daran sterben sollte. “”

Der Arzt beschrieb die schwierigen Zeiten live im Fernsehen: “Als Vater ist es am schwierigsten, loszulassen und dem Kind zu sagen, dass es gehen kann, wann immer es will.”

Er beschreibt es sehr bewegend: „In den letzten Wochen und Monaten haben wir so sehr gespürt, wie der Narr uns geführt hat. Wir waren Zuschauer in unserem eigenen Leben. Mein Ziel ist es, etwas Sinnvolles zu schaffen. Andernfalls hätte Krebs gesiegt. Jetzt hat er sich das Leben genommen, aber wir kämpfen weiter. “”

Dr. Wimmer über die Zeit, die er mit Maximilia verbracht hat: “Es war mir wichtig, dass wir als Familie eine besondere Zeit am Tag haben.” Und er rät anderen Betroffenen: „Holen Sie sich Hilfe und bitten Sie darum. Es wurde für uns gekocht, die anderen Kinder wurden weggebracht. Es sind die kleinen Dinge, also sind die um dich herum sehr dankbar, wenn sie helfen können. “”

Mit Hilfe der Familie Wimmer möchte „Ein Herz für Kinder“ mit Ihren Spenden den Aufbau und Ausbau des neuen Kindertumorzentrums (KITZ) in Heidelberg unterstützen.

Unter der Leitung des Tumorexperten Professor Stefan Pfister soll hier die führende Forschungseinrichtung Europas errichtet werden. Wimmer: „Leider hängt dieses Projekt von privaten Spenden ab. Und weil ich diesen Schmerz für andere Eltern ersparen möchte, setze ich mich hier mit aller Kraft ein. “”

Mit seinem Auftritt hat Dr. Johannes Wimmer ganz Deutschland zu Tränen gerührt.


Verona Pooth mit Sohn San Diego (17) und Ehemann Franjo konnte die Tränen nicht zurückhalten

Verona Pooth mit Sohn San Diego (17) und Ehemann Franjo konnte die Tränen nicht zurückhaltenBildnachweis: Niels Starnick


Giovanni und Jana Ina Zarrella waren ebenfalls tief betroffen von Dr. Wimmers Geschichte.

Giovanni und Jana Ina Zarrella waren ebenfalls tief betroffen von Dr. Wimmers Geschichte.Bildnachweis: Niels Starnick

Ob Millionen von Menschen fernsehen – oder Prominente in der Berliner Lobby. Manuela Schwesig, Verona Pooth, Dieter Hallervorden und andere Stars lassen ihre Gefühle und Tränen fließen.

Hier erfahren Sie, wie Sie helfen können

Wenn Sie auch helfen möchten, spenden Sie an: BILD hilft e. V., Stichwort: “Ein Herz für Kinder”. Spendenkonto: 067 67 67; IBAN: DE60 2007 0000 0067 6767 00; BIC: DEUTDEHH oder weniger www.ehfk.de oder unter www.paypal.me/einherzfuerkinder

Das Spendentelefon läuft bis zum 11. Dezember: 01802 – 10 10 10 (Festnetz: 6 Cent / Anruf, Mobiltelefon: max. 42 Cent / Minute, täglich von 9 bis 22 Uhr).

READ  Die Evangelistin der Bronx-Karottenkuchen, Betty Campbell-Adams, stirbt im Alter von 65 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.