Die Deutsche Bank verkauft ihre Postbank-Tochter nach Indien - 1.500 Mitarbeiter sind betroffen

Die Deutsche Bank verkauft ihre Postbank-Tochter nach Indien – 1.500 Mitarbeiter sind betroffen

Die Deutsche Bank baut ein I um und verkauft es auch.Tochtergesellschaft T, Das war ein Teil der Postbank. Der Käufer ist ein indischer Softwaredienstleister. Die Mitarbeiter müssen ihren Arbeitsplatz behalten.

das Deutsche Bank verkauft ihre I.T Mädchen Postbank Systeme an den indischen Softwaredienstleister Tata Consultancy Services (TCS). Das Bonner Unternehmen, das zuvor bei der Tochtergesellschaft der Postbank Group für IT-Systeme verantwortlich war, zieht mit 1.500 Mitarbeitern unter der Schirmherrschaft von TCS um, teilte die Deutsche Bank am Montag in Frankfurt mit. Der Verkauf schafft Klarheit für die Mitarbeiter und stärkt die bestehende Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Bank und TCS.

Die Aufteilung ist Teil der radikalen Umstrukturierung des von der Deutschen Bank Mitte 2019 angeordneten Konzerns. Die Frankfurter Muttergesellschaft verwaltet auch ihr I.Infrastruktur T. mit dem der Postbank, so dass die Aufgaben von Postbank Systems reduziert werden. Insgesamt sollen bei der Renovierung rund 18.000 Stellen bei der Deutschen Bank abgebaut werden.

Durch den Verkauf von Postbank Systems spart die Frankfurter Dax-Gruppe mögliche Abfindungen für die betroffenen Mitarbeiter. Im Gegenzug behalten die Mitarbeiter ihre Arbeit. Bei der Deutschen Bank hätte die Transaktion einen negativen Einfluss von rund 120 Millionen Euro.

Siehe auch  Corona-Impfstoff aus Deutschland vor dem Durchbruch? Der geheime Plan des deutschen Pharmariesen ist durchgesickert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.