Diabetes Typ 2: Die Bedeutung von Bewegung für Diabetiker – Info Marzahn Hellersdorf

“Prominente Athleten wie Matthias Steiner und Alexander Zverev sind von Diabetes betroffen”

Diabetes ist eine Erkrankung, die Millionen von Menschen betrifft. Sogar prominente Sportler wie der Gewichtheber Matthias Steiner und der Tennisspieler Alexander Zverev kämpfen mit dieser Krankheit. Was viele nicht wissen, ist, dass bei Typ-1-Diabetes ein erhöhtes Risiko für Unterzucker besteht.

Für Diabetiker ist es besonders wichtig, ihren Therapieplan an den Sport anzupassen. Dazu gehört zum Beispiel, die Insulindosis zu reduzieren und mehr Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Es wird empfohlen, langsame und schnelle Kohlenhydrate aus Vollkornbrot, Nüssen, Hülsenfrüchten, Salat oder Obst zu essen.

Eine ständige Überwachung des Blutzuckerspiegels ist beim Sport von großer Bedeutung. Hierfür eignet sich am besten ein CGM-Gerät (Continous Glucose Monitoring). Sport hilft nicht nur dabei, Insulin einzusparen, sondern verbessert auch die glykämische Einstellung und reduziert das Risiko von Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck, Adipositas und Typ-2-Diabetes.

Bevor man mit dem Sport beginnt, sollte man unbedingt mit einem Arzt sprechen und gegebenenfalls eine Herz-Kontrolle durchführen lassen. Es wird empfohlen, mindestens 150 Minuten pro Woche Sport zu treiben, am besten eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining.

Es ist wichtig, eine Sportart zu finden, die Spaß macht und langfristig ausgeübt werden kann. Denn Sport kann nicht nur die Lebensqualität von Menschen mit Diabetes verbessern, sondern auch zu einer Heilung bei Diabetes Typ 2 führen.

Siehe auch  Haben Sie hohen Blutdruck? Ihr Ehepartner möglicherweise auch laut Studie..... - Info Marzahn Hellersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert