Deutschland vs Liechtenstein: Aufstellungen, Teamnachrichten, Management von Covid-Abwesenden und mehr!

Deutschland vs Liechtenstein: Aufstellungen, Teamnachrichten, Management von Covid-Abwesenden und mehr!

Der internationale Waffenstillstand ist da, und der alte Bayern München Trainer Hansi Flick wird sich auf einen anderen als seinen üblichen Namen verlassen müssen, da in dieser Woche eine Reihe von Spielern verletzt oder in Quarantäne sind. Glücklicherweise ist die Qualifikation bereits gesichert, sodass der Trainer gegen Liechtenstein etwas Neues ausprobieren kann, ohne sich über die Konsequenzen Gedanken machen zu müssen.

Team-News

Falls Sie nicht mit den Berichten Schritt gehalten haben, hier ist ein kurzer Überblick über diejenigen, die diese Woche nach Deutschland abreisen:

  • Niklas Sule befindet sich in Selbstisolation, nachdem er positiv auf COVID-19 getestet wurde.
  • Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Jamal Musiala und Karim Adeyemi sind alle aufgrund ihres engen Kontakts mit Sule isoliert.
  • Die Chelsea-Spieler Timo Werner und Kai Havertz fallen verletzungsbedingt bzw. gesperrt aus.
  • Auch Nico Schlotterbeck, Florian Wirtz und Julian Draxler reihen sich in die Verletztenliste ein.
  • Ilkay Gundogan, Robin Gosens und Mats Hummels wurden diesmal alle von der Anrufliste gestrichen, damit sie sich auf ihre jeweiligen Verletzungen / Ermüdungen konzentrieren können.

Es ist gut, dass Flick so viele Spieler genannt hat, denn die Liste der Abwesenden ist lang. Deutschland hat immer noch das Talent, gegen Liechtenstein anzutreten, also könnte der Kader so aussehen.

Lukas Nmecha konnte seinen ersten Start als Stürmer hinlegen, hinter ihm startete Thomas Müller im 4-2-3-1. Leroy Sane und Marco Reus sind die besten Kandidaten, um auf den Flanken zu starten, wenn man all die Verletzungen und Abwesenheiten in Quarantäne als Flügelspieler bedenkt.

Im Mittelfeld ruht sich Joshua Kimmich ausnahmsweise aus, worüber er wahrscheinlich wütend werden wird. Für Bayern-Fans ist das eine Erleichterung – solange er sich das Virus nicht selbst ansteckt, kann er sich endlich eine Woche frei nehmen und sich von jeder Minute Fußball erholen, die er gespielt hat. Leon Goretzka wird der Senior-Mittelfeldspieler sein, der wahrscheinlich mit Gladbachs Florian Neuhaus zusammenarbeitet. Eine andere Option ist Maxi Arnold aus Wolfsburg, aber er wird weniger wahrscheinlich starten, weil er nicht auf der ursprünglichen Anrufliste stand.

Siehe auch  Deutschland kann sich an Lufthansa-Kapitalerhöhung beteiligen

In der Abwehr wird voraussichtlich David Raum als Linksverteidiger starten, Jonas Hofmann wird voraussichtlich seine unkonventionelle Rolle als deutscher Rechtsverteidiger wieder aufnehmen. Antonio Rüdiger und Matthias Ginter wären angesichts der Abwesenheit von Sule die beste Wahl für Flick als Innenverteidiger. Manuel Neuer wird unterdessen im Tor erwartet.

So sollte diese XI aussehen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.