Deutschland spendet im August alle verbleibenden AstraZeneca-Impfstoffe

Deutschland spendet im August alle verbleibenden AstraZeneca-Impfstoffe

Ein medizinischer Mitarbeiter füllt in einem COVID-19-Impfzentrum, das den AstraZeneca-Impfstoff anbietet, eine Spritze mit einem Impfstoff, da die Zahl der Coronavirus-Infektionen in München am 13. Mai 2021 zurückgeht. REUTERS / Andreas Gebert

BERLIN, 7. Juli (Reuters) – Deutschland spendet alle verbleibenden Dosen von AstraZeneca (AZN.L) Coronavirus-Impfstoff für weniger entwickelte Länder im August, entschied die Regierung am Mittwoch.

Das Kabinett beschloss, dass mindestens 500.000 Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs an das COVAX-Konsortium gespendet werden, das den Zugang armer Länder zu Impfstoffen sicherstellen soll. Bisher fanden fast alle Impfungen in wohlhabenden Ländern statt.

Etwa 80 % der gespendeten Impfstoffe werden über COVAX verabreicht, weitere 20 % direkt an die Länder des westlichen Balkans und Mitglieder der Östlichen Partnerschaft der EU – Georgien, Moldawien und Ukraine – und Namibia, wo Deutschland einst eine brutale Kolonialherrschaft regierte Regime. .

Kritiker warfen den reichen Ländern vor, zu wenig zu tun, um arme Länder vor einer verheerenden Pandemie zu schützen.

Die meisten Deutschen bevorzugen BioNTech(22UAy.DE)/ Pfizer(PFE.N) Impfstoff aufgrund von Bedenken hinsichtlich Nebenwirkungen und der Wirksamkeit von AstraZeneca.

Gesundheitsminister Jens Spahn kündigte diese Woche an, dass Personen, die bereits eine Einzeldosis AstraZeneca erhalten hatten, für ihre zweite Dosis einen mRNA-Impfstoff wie die von BioNTech/Pfizer oder Moderna erhalten würden.

Der AstraZeneca-Impfstoff ist in Deutschland für nächstes Jahr nicht in den Kaufplänen enthalten.

Bisher hat China bei der Bereitstellung von Impfstoffen für die westlichen Balkanländer – Albanien, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien – die Führung übernommen und Kritik ausgelöst, dass die Europäische Union einen strategischen Rivalen einen diplomatischen Putsch in seinem eigenen Hinterhof durchführen ließ.

READ  Frankfurter Opernplatz: Flaschenwürfe auf Polizisten

Berichterstattung von Andreas Rinke, geschrieben von Thomas Escritt; Redaktion von Hugh Lawson

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.