Deutschland: Diebe stehlen Hunderte von Ausweisdokumenten, einschließlich Reisepässen  Nachrichten |  DW

Deutschland: Diebe stehlen Hunderte von Ausweisdokumenten, einschließlich Reisepässen Nachrichten | DW

Diebe haben Hunderte von Ausweisdokumenten, einschließlich Pässen, gestohlen, als sie einen Safe in einem Standesamt in der deutschen Stadt nahmen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die stellvertretende Bürgermeisterin der deutschen Stadt Kothen, Stephanie Behrendt, sagte, dass “mehrere hundert neue Ausweise und Pässe” in dem aufgehobenen Safe waren, der 750 Kilogramm wog.

Die Stadt mit 27.000 Einwohnern teilte den Einwohnern, die auf die Ausstellung ihrer Ausweisdokumente warteten, mit, dass ihre gestohlenen Ausweisdokumente elektronisch deaktiviert worden seien, die Bundesbehörden sie als gestohlen und unbrauchbar eingestuft hätten und neue ausgestellt würden.

ID-Karten in Palmengröße in Deutschland, bekannt als Personalausweise, haben normalerweise Mikrochips, in denen Identitätsdetails gespeichert sind, einschließlich des Fingerabdrucks des Inhabers.

Der Bürgermeister von Köthen, Bernd Hauschild, entschuldigte sich in einem Brief an die betroffenen Bewohner für die entstandenen Unannehmlichkeiten und forderte ebenfalls Wachsamkeit, da auch die Uniformen der Stadt gestohlen worden waren. Mitteldeutsche Zeitschrift (MZ) berichtet.

Geräte wie zwei Fingerabdruckscanner und ein Drucker, der normalerweise vom Registrar zur Erstellung einer temporären Identifikation verwendet wird, wurden ebenfalls gestohlen, sagte Behrendt.

Die Polizei in Sachsen-Anhalt untersucht den Fall und teilt der deutschen Nachrichtenagentur DPA mit, dass Unbekannte die Büros der Stadtverwaltung in Kothen betreten haben, in der einst der Komponist Johann Sebastian Bach untergebracht war.

Bürgermeister Hauschild räumte ein, dass dem Standesamt sowohl ein Alarmsystem als auch sicher fokussierte Überwachungskameras fehlten MZ.

“Bis jetzt war dies nicht notwendig”, sagte Hauschild, bestand jedoch darauf, dass die Aufbewahrung von Ausweisdokumenten im Safe den Sicherheitsspezifikationen entsprach.

Der Flug vom letzten Wochenende fiel mit zusammen WEG, ein in San Francisco ansässiges Reisemagazin, das am Dienstag veröffentlicht, dass einer der vielen globalen Indizes Deutschland als “den mächtigsten Pass der Welt” mit visumfreiem Zugang zu 134 Zielen ansieht – trotz des Coronavirus.

READ  "Liebig 34" in Flammen - mögliche Brandstiftung - BZ Berlin

ipj / aw (dpa, AFP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.