Technologie

Deshalb sollten Sie es niemals auf Ihrem Handy tun

Deshalb sollten Sie es niemals auf Ihrem Handy tun
Written by Ebert Kuhn

Das Problem bei jedem Geschwindigkeitstest: Das Messergebnis ist nur so schnell wie der langsamste Punkt zwischen dem Testserver und Ihrem Computer oder Smartphone. Genau genommen zeigt Ihnen der Geschwindigkeitstest nicht, wie schnell Ihre Internetleitung ist. Es zeigt Ihnen, wie schnell die Verbindung zu Ihrem Gerät ist. Und hier gibt es viele Schwachstellen.

Geschwindigkeitstest mit Handy: Schwachpunkt WLAN

Das Handy ist der alltägliche Begleiter und heute das Kontrollzentrum des digitalen Lebens. Am naheliegendsten ist es, damit zu testen, ob Ihre eigene Internetleitung die Versprechen des Anbieters erfüllt. Aber Vorsicht: Smartphones verfälschen häufig Messergebnisse, insbesondere bei schnellen Verbindungen.

Der Grund: Ihr WLAN-Netzwerk oder der WLAN-Standard Ihres Smartphones liefert häufig nicht die von Ihrer Verbindung bereitgestellten Datenraten. Oder der WLAN-Router unterstützt keine hohen Datenraten über WLAN. Um die hohen Datenraten aufrechtzuerhalten, die durch die Verpackung des Routers und des Mobiltelefons versprochen werden, müssen die Endgeräte perfekt zusammenarbeiten und es dürfen keine Störungen auftreten.

Sobald das Smartphone jedoch das falsche Frequenzband verwendet, sinkt die Geschwindigkeit massiv. Das 2,4-GHz-Band bietet einfach zu wenig Kapazität und ist normalerweise überlastet. Wenn Sie auf diese Weise Verbindungen mit 100 Mbit / s oder 250 Mbit / s messen möchten, sind die Datenraten immer noch zu niedrig, selbst wenn die Verbindung schnell genug ist.

So verwenden Sie Speedtest-Tools richtig

Um die tatsächliche Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung zu messen, sollten Sie immer einen Computer verwenden, der schnell genug ist. Dies wirkt sich schnell sowohl auf die Rechenleistung als auch auf die Netzwerkverbindung aus. Nur ein Computer mit einer Gigabit-LAN-Verbindung (oder höher) kann Ihnen einigermaßen korrekte Messergebnisse liefern.

READ  FritzBox Support-Off: Welche AVM-Router erhalten keine Updates mehr

Sie müssen diesen Computer dann mit einem LAN-Kabel direkt an Ihren Router oder Ihr Modem anschließen. Es ist wichtig, das von Ihnen verwendete LAN-Kabel zu notieren. Cat5-Kabel ist veraltet und zu langsam. Bei Cat5e ist das anders. Aber sie sind noch besser Cat6 oder Cat7-Kabel. Der Aufdruck auf dem Kabel zeigt das Kabel an, das Sie in Ihren Händen halten.

Um die Geschwindigkeit Ihrer Verbindung zu ermitteln, müssen Sie auch mehrere Tools und Server verwenden. Denn: Die Testserver oder die Übertragungspunkte zwischen Ihrem Lieferanten und dem Server sind häufig überlastet. Dies ist dann der Engpass des Geschwindigkeitstests, der langsamer als Ihre Linie ist. Die Entfernung zwischen Ihnen und dem Testserver kann ebenfalls eine Rolle spielen. Wir haben also eine Telekom-FTTH-Verbindung nach Berlin kann nur mit Berliner Testservern sehr gute Ergebnisse erzielen.

Einige empfohlene Tests sind speedtest.netHier können Sie verschiedene Server testen. Sie können das auch tun Netcologne Geschwindigkeitstest oder Vodafone gut verwenden. Wichtig: Test zu verschiedenen Tageszeiten. Und noch ein Tipp: Speedtest.net ist auch als Windows-App verfügbar. Nach unserer Erfahrung liefert es die realistischsten Messwerte im Vergleich zur Browserversion.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn Sie über den markierten Link einkaufen. Dies hat keinen Einfluss auf den Preis des Produkts. Die Einnahmen helfen Ihnen dabei, unseren hochwertigen Journalismus kostenlos zur Verfügung zu stellen.

About the author

Ebert Kuhn

Total Student. Web-Guru. Kaffee-Enthusiast. Leser. Nicht entschuldigender Organisator. Bieranwalt."

Leave a Comment