Der deutsche CDU-Präsident fordert strengere Sperrmaßnahmen

Der deutsche CDU-Präsident fordert strengere Sperrmaßnahmen

FRANKFURT (Reuters) – Armin Laschet, Vorsitzende der Christdemokraten von Angela Merkel (CDU) und ihr zukünftiger Nachfolger als Kanzler, sagte am Montag, dass Deutschland strengere Sperrmaßnahmen benötige, um den Anstieg der HIV-Infektionen zu verhindern. Coronavirus.

Deutschland hat trotz monatelanger Einschränkungen einen Anstieg der Infektionen verzeichnet, da Großbritannien, Israel und die Vereinigten Staaten im Tempo der Impfungen hinterherhinken.

Die Aussagen von Laschet, Ministerpräsident des bevölkerungsreichsten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, folgen den Kommentaren eines anderen prominenten Politikers, der an diesem Wochenende eine kürzere und noch härtere Sperrung forderte.

Laschet sagte in einem Impfzentrum in Aachen, Deutschland müsse eine Sperre schaffen, die die Zeit überbrückt, bis Impfungen etwas bewirken können.

“Wir sind dem Ziel sehr nahe. Auf den letzten Metern brauchen wir zusätzliche Anstrengungen, und das nenne ich heute”, sagte er.

Laschet forderte weniger privaten Kontakt, der möglicherweise Ausgangssperren bei Nacht erfordert, und mehr Menschen, die von zu Hause aus arbeiten.

Ein für den 12. April geplantes Treffen zwischen den deutschen Ministerpräsidenten und der Bundesregierung werde voraussichtlich diese Woche stattfinden.

Deutschland werde bis Anfang Mai 20% seiner Bevölkerung gegen das neue Coronavirus geimpft haben, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn am Montag.

Spahn sprach in einem Impfzentrum in Berlin darüber, dass Deutschland drei Monate gebraucht habe, um sich gegen die besten 10% der jetzt geimpften Bevölkerung impfen zu lassen.

“Wir werden die nächsten 10% in einem Monat angesichts der erwarteten Lieferungen (von Impfungen) verwalten”, sagte er.

(Berichterstattung von Holger Hansen und Tom Sims; Redaktion von Barbara Lewis und Angus MacSwan)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.