Dengue-Fieber breitet sich in Brasilien aus: Anzahl der Erkrankten verfünffacht | Wetter.com

In Brasilien breitet sich das Dengue-Fieber durch die asiatische Tigermücke aus. Die Zahl der Erkrankten ist auf über eine Million gestiegen, was die Regierung dazu veranlasst hat, den Gesundheitsnotstand auszurufen. Heftige Regenfälle und hohe Temperaturen begünstigen die Ausbreitung der Gelbfiebermücke nicht nur in Brasilien, sondern auch in Peru und Argentinien.

Um die Mücken zu bekämpfen, wurde ein „D-Day“ ins Leben gerufen. Gleichzeitig hat eine Impfkampagne mit einem neuen Vakzin gegen Dengue-Fieber begonnen. Trotzdem breitet sich das Dengue-Fieber weiter in den Tropen und Subtropen aus.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor einer Ausbreitung des Dengue-Fiebers auch in Deutschland. In Rio de Janeiro herrscht bereits eine Epidemie, weshalb Forscher nach Lösungen suchen, um die Verbreitung des Dengue-Fiebers einzudämmen.

Siehe auch  Diabetes-Symptome: Diese ersten Anzeichen müssen Sie erkenne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert