Den Sommer im eigenen Garten genießen

Bisher hatten wir einen sehr interessanten Sommer – von Temperaturen von über 30 °C bis hin zu Dauerregen und sintflutartigen Schauern. Aber gerade deswegen möchten wir an den warmen Tagen unseren Garten mit allen Sinnen genießen und uns wahrlich von ihm verwöhnen lassen. Für das besondere Wohlfühlprogramm benötigt man auch gar nicht viel – in erster Linie einen Garten und etwas Spaß an etwas Gartenarbeit.

 

Die richtigen Pflanzen und Blumen

An die Region angepasste Pflanzen bieten tolle Möglichkeiten, es zum Blühen und Duften zu bringen. Optimal sind natürlich immer Stauden, da man mit ihnen wenig Ärger hat – sie wachsen einfach jedes Jahr. Dann gibt es natürlich auch tolle Duftblumen, die schon von Weitem her einen herrlichen Duft versprühen – der Flieder ist hier nur ein Beispiel. Bodendecker wie winterharte Hornveilchen und Stiefmütterchen blühen fröhlich vor sich hin und sind wunderschöne kleine Gewächse.

Wer sich viel Arbeit machen will, kann natürlich auch einjährige Pflanzen kaufen, und die Blütenpracht in Beeten, Töpfen und Blumenkästen genießen.

Insektenfreundlich und bienenfreundliche Pflanzen sind natürlich auch wichtig, damit es summt und brummt – und wer es richtig machen will, sorgt für ein paar Pflanzen, die zwar nicht jeder Gärtner im Garten haben will, aber die auch von Schmetterlingsraupen geliebt werden. Fertige Blumenmischungen für einen kleinen wilden Garten sind auch sehr beliebt bei Insektenfreunden und Schmetterlingsliebhaber.

Nicht vergessen, wer Haustiere oder Kinder hat – oder oft von ihnen Besuch bekommt, sollte auf Giftpflanzen und giftige Pflanzen im Garten verzichten.

 

Mit Gartenmöbeln entspannen und träumen

Nach getaner Gartenarbeit möchte man sich entspannen und sein kleines Wunderwerk genießen. Hierfür eignen sich verschiedene Gartenmöbel, abhängig von der Größe des Relax-Platzes. Sehr beliebt ist zum Beispiel eine Hollywood-Schaukel oder ein Hängesessel, dafür braucht man aber einen großen starken Baum. Wenn es lieber etwas robuster und verträumter sein darf, vielleicht sogar unter einem Rosenbogen, kommt man an Metallmöbeln, wie es sie bei Lazy Susan gibt, nicht vorbei. Robust, wetterbeständig und elegant verziert sind sie der Klassiker in den Gärten.

READ  FC Bayern: Corona-Wahnsinn mit Niklas Süle - Münchner Arzt klärt "falsch positive" Tests

Natürlicher wird es mit der Holzbank, die man aber jedes Jahr neu streichen muss, damit sie keine Stockflecken bekommt und das Holz gut geschützt ist. Und die Holzbank muss im Winter eingemottet werden, während die Metallbank – auch geschützt, sich durchaus Regen und Schnee stellen kann.

Wenn Familie und Freunde häufig zu Besuch kommen, sollte man auch hier natürlich an passende Sitzgelegenheiten denken. Stühle und ein kleiner Tisch sind noch immer die optimale Gartenmöblierung, um zusammen einen leckeren Kuchen und eine frisch gebrühte Tasse Kaffee zu genießen.

 

Naschen und Schlemmen direkt vom Strauch

Die Farben der Blüten und der Duft verzaubert uns durchaus an warmen Sommertagen, aber wenn man sich hin und wieder etwas Leckeres zum Naschen aus dem Garten nehmen kann, ist dies schon Luxus. Beerensträucher wie Himbeeren und Heidelbeeren (Blaubeeren) sind fast der Klassiker in den Gärten, mit kleinen Obstbäumen (Spalierobst, Säulenobst) kann man auch in kleinen Gärten für eine leckere Ernte sorgen. Nicht zu vergessen sind die vielfältigen Kräuter, die man für leckere Tees und Kaltgetränke nutzen kann, sich aber auch daraus gesunde Sirups zaubern lassen. Dazu gehören Klassiker wie Thymian, Rosmarin, Kamille, Pfefferminze (Achtung wuchert) und auch Petersilie und Schnittlauch werden gern genutzt. Aber auch besondere Mischung wie der Griechische Bergtee oder die Bergminze – und ihre vielen Artverwandten können in jedem Garten wachsen und gedeihen.

 

Mit einem guten Gartenkonzept kann man einen wunderschönen kleinen Garten anlegen, hat wenig Arbeit und kann sich so viel zum Naschen gönnen, das man sich wie im Schlaraffenland fühlt. Dazu noch die richtigen Gartenmöbel und schon kann man den Sommer in seinem Garten mit wirklich allen Sinnen genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.