Coronavirus: Zwei Drittel der Deutschen sind bereit, einen COVID-Impfstoff zu erhalten  Nachrichten |  DW

Coronavirus: Zwei Drittel der Deutschen sind bereit, einen COVID-Impfstoff zu erhalten Nachrichten | DW

Fast zwei Drittel der Deutschen haben laut einer von der Nachrichtenagentur DPA in Auftrag gegebenen YouGov-Umfrage die Bereitschaft gezeigt, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

In der Tat haben es viele eilig, geimpft zu werden. 32% möchten, dass dies so schnell wie möglich erfolgt.

Weitere 33% gaben an, dass sie sich über den Impfstoff freuten, waren jedoch etwas zögerlicher, da sie abwarten wollten, welche Auswirkungen er auf die Empfänger hat.

19% gaben an, den Impfstoff überhaupt nicht erhalten zu wollen, 16% bleiben unentschlossen.

Bedenken hinsichtlich Nebenwirkungen

Mehr als die Hälfte der Befragten – 57% – sind besorgt über die möglichen Nebenwirkungen der Impfung.

Deutschland plant, sein Impfprogramm am 27. Dezember zu starten, wobei Menschen ab 80 Jahren sowie Menschen, die in Pflegeheimen leben und arbeiten, Vorrang eingeräumt werden.

Infektionsgefährdete Gesundheitspersonal, einschließlich derer, die in Notaufnahmen und auf Intensivstationen arbeiten, werden ebenfalls priorisiert.

Die YouGov-Umfrage ergab, dass ältere Menschen eher zur Impfung neigen. 71% der über 55-Jährigen stimmten dem zu, während 54% der 18- bis 24-Jährigen die gleiche Begeisterung teilen.

Politische Hinweise

Die Art und Weise, wie jemand abstimmen würde, gab auch einen Hinweis auf seinen Wunsch, den Treffer zu erhalten.

Fast die Hälfte der Befürworter der rechtsextremen Partei Alternative für Deutschland – 49% – hat laut Umfrage eine Zurückhaltung bei der Impfung gezeigt.

Die Wähler der Grünen zeigten jedoch kein Zögern. 82% sagten, sie wollten den Impfstoff erhalten.

An der Umfrage nahmen rund 2.035 Personen teil. Es fand vom 21. bis 23. Dezember statt.

READ  Merkel verkündet neue Corona-Regeln (Deutschland): Einschneidende Verschärfungen - harte Strafen für Reisende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.