Top Nachrichten

Corona: Sorge auf den Balearen wächst – viele Neuinfektionen in Deutschland

Corona: Sorge auf den Balearen wächst - viele Neuinfektionen in Deutschland

Berlin. Die wichtigsten Nachrichten im Newsblog zur Corona-Krise:



  • Auf Mallorca und den Balearen wächst die Sorge zum Corona-Risikogebiet erklärt zu werden, bereits für Madrid und das Baskenland gilt eine Reisewarnung
  • In Brüssel gilt nun eine Maskenpflicht im Freien
  • Boris Palmer ist Proband einer Corona-Impfstoffstudie
  • Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen hat den höchsten Stand seit Mai erreicht: Das Robert Koch-Institut meldete am Mittwoch 1226 neu registrierte Ansteckungen
  • In den USA gibt es täglich mehr als 50.000 registrierte Neuinfektionen – Donald Trump kümmert sich aber lieber um ausländische Zahlen und nennt den Anstieg in Deutschland „unglücklich“
  • In NRW startet die Schule – mit Maskenpflicht im Unterricht
  • In Deutschland gibt es unseren Recherchen zufolge mehr als 219.500 registrierte Corona-Infektionen und mehr als 9200 Todesfälle
  • Weltweit wurden mehr als 20,2 Millionen Corona-Infektionen registriert, über 740.000 Menschen starben an der Lungenerkrankung Covid-19 – davon allein mehr als 164.000 in den USA


In Deutschland steigt die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen weiter. Mittlerweile ist die 1000-Marke wieder überschritten. Am Mittwoch registrierte das Robert Koch-Institut mehr als 1200 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden – ein neuer Höchststand seit Anfang Mai.



Für US-Präsident Donald Trump Anlass für ein Statement. Er bezeichnete den Anstieg als „wirklich unglücklich“ und behauptete, in den USA würden die Zahlen dagegen sinken. Tatsächlich gibt es dort immer noch um die 50.000 Neuinfektionen täglich.

Das Auswärtige Amt hat seine Reisewarnung für Spanien erweitert. Nun rät das Amt auch von „nicht notwendigen, touristischen Reisen“ nach Madrid und ins Baskenland ab. Auf den Balearen wächst nun die Sorge zum Corona-Risikogebiet ernannt zu werden.

Corona-News-Ticker: Zahl der Neuinfektionen liegt wieder über der 1000-Marke

Alle aktuellen RKI-Fallzahlen lesen Sie hier:
RKI meldet neue Fallzahlen – Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen sinkt weiter

Mittwoch, 12. August: Jede vierte Corona-Neuinfektion in NRW nach Reiserückkehr

15.29 Uhr : Während weltweit viele Länder in den Lockdown gingen, um die Corona-Pandemie zu bremsen, entschied sich Schweden im Frühjahr für einen anderen Weg. Es gab nie eine Maskenpflicht, fast alles blieb erlaubt und geöffnet: sämtliche Geschäfte, Kitas und Schulen bis einschließlich der 9. Klasse, Büros, Bars, Restaurants und Fitnessstudios.

Schweden musste dafür zunächst viel Kritik einstecken – auch deshalb, weil die Zahl der Corona-Toten zu Anfang stark anstieg, die Bundesregierung warnte sogar zeitweise dringend vor Reisen nach Schweden. Lesen Sie hier das Interview mit Staatsepidemiologe Anders Tegnell, der Bilanz zieht und Zwangsmaßnahmen für riskant hält.

14.09 Uhr: Der weltgrößte Reisekonzern Tui soll zur Überbrückung der Geschäftseinbrüche weitere staatliche Hilfen erhalten. Ein schon bestehender Kredit der Förderbank KfW soll um 1,05 Milliarden Euro aufgestockt werden, wie das Unternehmen mitteilte. Tui hatte bereits ein erstes Hilfsdarlehen über 1,8 Milliarden Euro zugesprochen bekommen.

Corona: Jede vierte Neuinfektion in Nordrhein-Westfalen durch Rückkehrer

13.49 Uhr: Acht junge Menschen haben nach einer Reise in die kroatische Partyhochburg Novalja bei einer Geburtstagsfeier in Stuttgart mindestens 14 weitere Menschen mit dem Coronavirus angesteckt.

Die Gruppe, alle etwa Ende 20, sei im Juli nach Kroatien gereist und danach positiv auf das Virus getestet worden, teilte ein Sprecher der Stadt mit. Es sei davon auszugehen, dass sie zum Zeitpunkt der Geburtstagsfeier am 1. August noch nicht von ihrer Infektion wussten.

Auch im Kreis Göppingen gibt es derzeit vermehrt Neuinfektionen, nachdem eine Gruppe Abiturienten in Novalja auf der Insel Pag Party-Urlaub gemacht hatte. Wie eine Sprecherin des Landratsamts mitteilte, sind inzwischen zwölf Teilnehmer der Abi-Fahrt mit dem Coronavirus infiziert. Teilgenommen hätten insgesamt 14 Abiturienten.

12.36 Uhr: Etwa jede vierte Corona-Neuinfektion in Nordrhein-Westfalen ist derzeit auf Reiserückkehrer aus dem In- und Ausland zurückzuführen. Das teilte das NRW-Gesundheitsministerium am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Dabei gehe es sowohl um die Rückkehr von Reisen im Inland als auch aus dem Ausland.

About the author

Korbinian Geissler

Hipster-freundlicher Analytiker. Problemlöser. Freundlicher sozialer Mediaholiker. Kommunikator.

Leave a Comment