Chaos-Rückzug aus Awdijiwka: Ukrainer lassen wohl Soldaten zurück – Info Marzahn Hellersdorf

Die ukrainische Armee zieht sich aus Awdijiwka im Donbass zurück

Die ukrainische Armee hat beschlossen, die Stadt Awdijiwka im Donbass aufzugeben, da der Druck der russischen Truppen zu groß wurde. Der Rückzug aus der einstigen Bastion verläuft chaotisch, während russische Streitkräfte Gefangene machen. Präsident Selenskyj befindet sich derweil bei der Münchner Sicherheitskonferenz.

Die ukrainischen Truppen der 110. mechanisierten Brigade wurden von russischen Streitkräften festgesetzt, und es wurde sogar befohlen, Verwundete zurückzulassen. Videos zeigen ukrainische Einheiten auf dem Rückzug, während russische Soldaten die Fahne ihres Landes auf dem Gelände der ehemaligen Kokerei in Awdijiwka hissen.

Die Entscheidung, Awdijiwka aufzugeben, wurde als notwendig betrachtet, um das Leben der Soldaten zu retten. Die ukrainische Armee stand an vielen Frontabschnitten im Donbass unter Druck, und der Verlust der einstigen Bastion wird als logisch, gerecht und professionell beschrieben.

Trotz des Rückzugs aus Awdijiwka bleibt die Lage im Donbass weiterhin angespannt, und die internationale Gemeinschaft beobachtet die Entwicklungen mit großer Sorge.

Für Präsident Selenskyj und die Ukraine bedeutet der Verlust von Awdijiwka einen schweren Rückschlag im Konflikt mit Russland, doch die ukrainischen Streitkräfte sind weiterhin entschlossen, für die Souveränität ihres Landes zu kämpfen.

Siehe auch  Israel und der Libanon erreichen eine historische Einigung und ebnen den Weg für die Exploration von potenziell reichem Gas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert