Champions League: FC Bayern - FC Salzburg, Einzelrekord

Champions League: FC Bayern – FC Salzburg, Einzelrekord

Gruppensieg nach dem vierten Tag! Der dreimalige Sieger ist bereits wieder auf dem richtigen Weg. ((Champions League Tisch)

Beim 3: 1-Sieg der Bayern gegen den FC Salzburg lief jedoch nicht alles gut – auch weil die Gäste gut spielten. ((Das Spiel in TICKER zu lesen)

Das Tor war nicht nur ein Fleck, sondern auch die gelb-rote Karte von Marc Roca. ((Ergebnisse und Zeitplan der Champions League)

Torhüter Manuel Neuer und ein Franzose stachen jedoch heraus. das SPORT1-Einzelprüfung:

NEUER HANDBUCH: Der FCB mit vier Punkten vor Neuer geriet erneut enorm ins Stocken, weshalb die Salzburger im Strafraum der Bayern viel zu oft aufgetreten sind. In ihren Berichten waren die Gäste jedoch oft viel zu harmlos, Neuer zeichnete fast alles auf. Wegen einer Beule in Berisha verhinderte er einen schnellen Einwurf und erhielt eine merkwürdige gelbe Karte (24 ‘). Nach einem Weltklasse-Doppelreflex gegen Berisha und Mwepu wurde er zu Recht gefeiert (70.). Hilflos beim 1: 3 des deutschen Nationalspielers U21 Berisha (73.). SPORT1-Hinweis: 1.5

CHRIS RICHARDS (bis zum 79.): Ab elf Debüts in der Königsklasse! Richards verteidigte links, später rechts, aber insgesamt nicht gut. Mwepu gab ihm viel Arbeit. Es wurden nur geringe Fortschritte erzielt und er hatte auch Probleme mit dem Ball. Ein Spiel, von dem der US-Freund lernen muss. Die Bayern planen es künftig in der Innenverteidigung. SPORT1-Hinweis: 4.5

DAVID ALABA: Kein gutes Spiel für den Österreicher! Alaba spielte schlecht und zeigte Positionsfehler, das Kreuz war viel zu voll mit Löchern. Nach einem unnötig schlechten Pass in Richtung Roca schreit Flick ihn an und ruft: “David!” (16.). Neuer schob die sich daraus ergebende Gelegenheit zurück. SPORT1-Hinweis: 4

READ  Frauenfußball: Borussia Dortmund schafft eine Abteilung für Fußballerinnen

JEROME BOATENG: In der Innenverteidigung spielte Boateng mit Zuversicht und fast ohne Fehler. Am Boden und in der Luft handelte er mit viel Routine. Vielleicht hat ihn die Tatsache beflügelt, dass Oliver Kahn vor dem Anpfiff bestätigt hat, dass eine Vertragsverlängerung doch keine Option ist. SPORT1-Hinweis: 3

Auf der Suche nach dem König der Liga! Registrieren Sie sich jetzt für das SPORT1-Vorhersagespiel

Vorname BENJAMIN (bis 62.): Der Franzose spielte diskret auf der rechten Seite und wieder nicht so effizient und mutig wie in der vergangenen Saison. Gelegentlich schien er auch in seinem defensiven Verhalten unsicher zu sein. Flick nahm Pavard früh vom Feld. Er hatte zuvor angegeben, dass er etwas an seinem linken Fuß hatte. SPORT1-Hinweis: 4

LEON GORETZKA: Im defensiven Mittelfeld spielte Goretzka neben Roca. In letzter Zeit jedoch viel defensiver, weshalb es im gegnerischen Strafraum nicht mehr so ​​oft stattfindet. Aber er will öfter zurück. Ein schlechter Pass führte zu einer gefährlichen Flanke für Salzburg. Er bereitet den 2: 0-Coman (52.) vor. Zum Schluss die rechte Rückseite ersetzen. SPORT1-Hinweis: 3

MARC ROCA: Schließlich durfte der spanische Neuling auftauchen. Roca zeigte zunächst eine ordentliche Leistung in der Mitte und hat sich als zuverlässiger Ballverteiler erwiesen. Immer mit Schwächen in akuter Not. Nach einem Foul an Junuzovic holte er das Gelb-Rot (66.) ein. 18 Minuten zuvor hatte er auch den Ex-Bremer gefoult. Nutzlose Abreise! SPORT1-Hinweis: 4.5

SERGE GNABRY (bis 62.): Er bediente Lewandowski (4.) mit einer Fersendrehung. Er schoss knapp am Tor vorbei mit einem Volleyschuss (9.). Anschließend bemüht, aber reibungsloser zu bewegen. SPORT1-Hinweis: 4

READ  VfL Wolfsburg Ladies 0-3 Chelsea Women

THOMAS MÜLLER: Im offensiven Mittelfeld war Müller äußerst spielfreudig und bereit, überall zu spielen. Nach einem Torschuss von Stankovic initiierte er Lewandowski mit 1: 0 (43.). Etwas zerbrach in zwei Teile. SPORT1-Hinweis: 3

KINGSLEY COMAN (bis 78.): Am Ende erfolgreich mit dem Kopf, diesmal mit dem Fuß. Der Franzose kehrt zurück, schießt mit der rechten Seite und trifft Wöber, der den Ball ins Tor ablenkt (52.). Coman wechselte weiterhin die Seite mit Gnabry. Er bereitete das 3: 0 dank Sané (68.) aus einem Zentrum (68.) vor. Coman ist in guter Verfassung. SPORT1-Hinweis: 1.5

ROBERT LEWANDOWSKI: Er ist genau dort, wenn es darauf ankommt. In der ersten Hälfte war er kaum sichtbar, außer mit einem Schlag über das Tor (12.). Dann traf er den Vorsprung zum 1: 0 (43.) und überholte mit 71 Toren in der Champions League die Madrider Legende Raúl. Das 3: 0 initiierte er. SPORT1-Hinweis: 2

Testen Sie DAZN kostenlos und erleben Sie die Champions League live und auf Anfrage | ANZEIGE

Leroy Sané (ab 62): Er kam und traf sofort mit einem Kopfball (68.) – Sané, der edle Joker! Vor Berishas 1: 3 verlor er den Ball vor seinem eigenen Strafraum und wenig später war er auch nicht defensiv da, was Flick zum Leuchten brachte. SPORT1-Hinweis: 2.5

LUCAS HERNÁNDEZ (ab 62.): Der Franzose wechselte in die linke Defensive und begann das 3: 0 mit einem defensiven Sieg. Zuvor hatte er viel Spaß beim Aufwärmen und Scherzen mit Martínez gehabt. SPORT1-Hinweis: 3

JAVI MARTÍNEZ (ab 79.): Der Baske folgte Richards nach, sorgte aber im Mittelfeld dafür. Für die Klassifizierung war es jedoch zu spät.

READ  Real Madrid hat Klatsch gegen Valencia CF zugestanden.

DOUGLAS COSTA (ab 78.): Kam für Coman an, aber zu spät für die Klassifizierung. Es gab auch keine Szenen mehr zu erwähnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.