Bundesregierung senkt Staatshaushalt 2023

Bundesregierung senkt Staatshaushalt 2023

Berlin, 2. Juli (SocialNews.XYZ) Die Bundesregierung hat den Staatshaushalt für 2023 mit Einnahmen- und Ausgabenprognosen von rund 445 Milliarden Euro (463 Milliarden US-Dollar) genehmigt, 10 % weniger als 2022.

Da Europas größte Volkswirtschaft um die Rückkehr zu ausgeglichenen Haushalten kämpft, muss der neue Haushalt zum ersten Mal seit Beginn der Covid-19-Pandemie die sogenannte Schuldenbremse des Landes einhalten, berichtet die Nachrichtenagentur Xinhua.

Nach fast 140 Milliarden Euro Neuverschuldung in diesem Jahr sieht der deutsche Staatshaushalt für 2023 nur noch 17 Milliarden Euro Neuverschuldung vor.

Die Einhaltung der Schuldenbremse, die einen ausgeglichenen Haushalt voraussetzt und erstmals 2009 unter Altkanzlerin Angela Merkel aktiviert wurde, sei von „großer Bedeutung“, sagte Finanzminister Christian Lindner am Freitag bei der Vorstellung des Bundeshaushalts.

„Wer sich dauerhaft hoch verschuldet, muss irgendwann an der Fiskalschraube drehen, um die Altschulden zu tilgen, und das ist am Ende nichts anderes als die Strangulation unserer gesamten Wirtschaft“, sagt er.

Deutschland will die Neuverschuldung in den kommenden Jahren weiter reduzieren. Von 2024 bis 2026 will sich die Regierung nur noch zwischen 12,3 und 13,8 Milliarden Euro jährlich verschulden.

Im ersten Quartal 2022 sind die deutschen Staatsschulden laut Statistischem Bundesamt (Destatis) im Vergleich zum Vorquartal um 992 Millionen Euro gesunken.

Vor allem aufgrund der „Maßnahmen zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie“ hatte die Staatsverschuldung zuvor 2.320 Milliarden Euro erreicht.

Das diesjährige größere Budget enthielt auch ein zusätzliches Budget von rund 40 Milliarden Euro für „Maßnahmen mit unmittelbarem Bezug zu den Folgen“ des russisch-ukrainischen Krieges, teilte das Bundesfinanzministerium mit.

Neben der anhaltenden Pandemie werde Deutschlands Haushalt 2023 weiterhin vom „Gewichtsfaktor“ des Konflikts geprägt sein, sagte die Regierung.

Siehe auch  Deutscher Laschet verspricht, die Militärausgaben zu erhöhen, wenn er gewählt wird

Der Haushalt sieht daher 5 Milliarden Euro für die „Prävention globaler Krisen“ vor.

Quelle: IANS

Bundesregierung senkt Staatshaushalt 2023

Um Gopi

Gopi Adusumilli ist Programmierer. Er ist Herausgeber von SocialNews.XYZ und Präsident von AGK Fire Inc.

Er gestaltet gerne Websites, entwickelt mobile Apps und veröffentlicht Nachrichtenartikel aus verschiedenen authentifizierten Nachrichtenquellen.

Was das Schreiben betrifft, schreibt er gerne über aktuelle Weltpolitik und indische Filme. Zu seinen Zukunftsplänen gehört die Entwicklung von SocialNews.XYZ zu einer Nachrichten-Website, die keine Voreingenommenheit oder Wertung hat.

Er ist unter [email protected] erreichbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.