Britische Forschung steht vor einem Herbst voller politischer Berichte

Britische Forschung steht vor einem Herbst voller politischer Berichte

Nach der rhetorischen Hitze des Parteitages der Konservativen Partei wird die Veröffentlichung des UK Spending Review am 27. Oktober voraussichtlich ein Lichtblick sein – der die Klarheit einer Finanztabelle für die nächsten drei Jahre auf die Tagesordnung der Regierung bringt.

Für Hochschulbildung und Forschung steht viel auf dem Spiel. Und nachdem die Regierung das ungewöhnlich konkrete Ziel festgelegt hat, bis 2024-25 22 Mrd. All dies geschieht, während das Wirtschaftsmeer im Zuge des Brexit und der Pandemie zunehmend unruhig wird.

Die Instabilität der Regierung seit dem Brexit-Referendum, gefolgt vom wirtschaftlichen Schock von Covid-19, bedeutet, dass dies die erste umfassende dreijährige Ausgabenüberprüfung seit 2015 sein wird ein Trend für diese Prüfungen unrealistische Ziele zu setzen, aber jede Gewissheit ist besser als nichts. Dies gilt umso mehr, als die Ambitionen des Premierministers weit über die Sicherung des Status des Vereinigten Königreichs als „wissenschaftliche Supermacht“ hinausgehen, nämlich die „Verbesserung“ der Wirtschaft, die Wiederherstellung der Menschenrechte, soziale Fürsorge, den Abbau des NHS-Rückstaus und Investitionen in Fähigkeiten – um einige hervorzuheben.

Vor der ersten Ausgabenüberprüfung der Koalitionsregierung im Jahr 2010 hatte sich die Forschungsgemeinschaft im Einklang mit der Sparagenda auf Kürzungen von 10, 15 oder 20 Prozent eingestellt. Wann Barausgleich wurde stattdessen angekündigt, Die Temperatur Die Zeitschrift veranstaltete eine Party für 200 britische Forschungsleiter, bei der Wissenschaftsminister David Willetts und Chefwissenschaftler John Beddington als erobernde Helden gefeiert wurden.

Diesmal gibt es auch drei weniger optimale Szenarien, die wir in einer Flut von Johnsonschen Alliterationen wie einem Fudge, einer Geige und einem Defizit zusammenfassen könnten.

Ein Fudge wäre eine Form erweiterter Mehrdeutigkeit – eine Taktik, die das Finanzministerium manchmal anwendet. Hochschulen, wissenschaftliche Organisationen und Unternehmen interagieren mit eine Stimme die Notwendigkeit von Vorhersehbarkeit neben Wachstum bei der Finanzierung von Forschung und Entwicklung nach mehreren Jahren politischer Turbulenzen und Wahnsinn. Aber werden sie gehört?

READ  Wie zuverlässig sind die Koronazahlen?

Eine Geige wäre eine kluge Änderung der Regeln der öffentlichen Buchführung, die es der Regierung ermöglichen würde, zu behaupten, dass sie bereits mehr in F&E investiert, als sie tatsächlich ist. Es könnte eine Möglichkeit geben, zu suchen kreativer wie wir F&E definieren und am übergeordneten Ziel messen, bis 2027 2,4 % des Bruttoinlandsprodukts darin zu investieren. geschätzt zwischen 2,5 Mrd. £ und 4,7 Mrd. £ pro Jahr. Aber es gibt auch mehrere Möglichkeiten Eine Fälschung der Zahlen für das Ziel der öffentlichen Ausgaben von 22 Mrd. £ würde das Vertrauen in das britische FuE-System untergraben. Besser scheitern: Erkennen Sie, dass der wirtschaftliche Druck ein Umdenken erfordert, entweder das Ziel oder die Lieferzeit.

Zusammen mit dem Fortbestehen der Zusage von 22 Mrd. £ würde ein positives Ergebnis eine kohärentere langfristige Strategie für das F&E-System implizieren: Wie sieht die Regierung die Zusammenarbeit der verschiedenen Teile? Die F&E-Roadmap Der im vergangenen Sommer eingeleitete Prozess schien sich zu einem Punkt strategischer Konsolidierung zu entwickeln, endete jedoch auf einem Weg, der nirgendwo hinführt.

In den letzten vier Jahren gab es viele Umbrüche. Die Konsolidierung der öffentlichen Mittel für Forschung und Innovation im Jahr 2018 (vom Bruder des Premierministers Jo Johnson als die größte Reform seit einer Generation angepriesen) wurde durch eine Fragmentierung bis hin zur Gründung der Advanced Research and Invention Agency ersetzt, einer Arbeit von £ 800 Millionen. -in Bearbeitung, ohne definierte Begründung. Incentive-Fonds für Industriestrategien und globale Themen wurden aufgelegt und dann ohne Vorwarnung zurückgezogen oder umbenannt. Und Großbritannien hat noch immer kein Assoziierungsabkommen für das Horizon Europe-Programm der Europäischen Union unterzeichnet – und einen klaren Weg, die Rechnung zu bezahlen.

READ  Das mexikanische Gericht hebt Bayers rechtliche Anfechtung des Glyphosatverbots auf

Doch Advisor Nr. 10 hat jetzt eine neue Überprüfung der F&E-Landschaft veröffentlicht James Phillips – der am Howard Hughes Medical Institute promoviert hat Janelia Forschungscampus. Unter dem Vorsitz des UKRI-Architekten und Geschäftsführers des Francis Crick Institute, Sir Paul Nurse, wird wahrscheinlich mehr in neue Institutionen und Strukturen investiert.

Inzwischen ist das neue Kabinettsbüro Amt für Wissenschafts- und Technologiestrategie begann, den Horizont auf der Suche nach strategischen Möglichkeiten zu durchforsten, die den Prioritäten der Regierung entsprechen. Diese wurden im März gegründet Integrierte Überprüfung der Sicherheits-, Verteidigungs-, Entwicklungs- und Außenpolitik, die bisher klarste Artikulation des Ehrgeizes der „wissenschaftlichen Supermacht“.

Es gibt gute Argumente für mehr institutionelle und strukturelle Vielfalt, aber auch für mehr Konsolidierung und Investitionen in das, was bereits funktioniert. Das tut Deutschland: Erhöhung der Investitionen aus öffentlichen und privaten Quellen, um a F&E-Intensität von 3,1 % des BIP. Das sahen deutsche Universitäten bekommen 23,7 Mrd. € (20,1 Mrd. £) an Grundlagenforschungsförderung und 8,7 Mrd. € an Drittmitteln im Jahr 2019.

Es ist – wie der britische Kanzler, der 2004 den letzten langjährigen F&E-Manager leitete, vielleicht gesagt hätte – weniger Blitz und mehr Gordon. Es ist die Art von solider Grundlage, die benötigt wird, um eine echte wissenschaftliche Supermacht aufzubauen.

James Wilsdon ist Professor für Computational Sciences in Research Policy an der University of Sheffield und Direktor des Research on Research Institute (RoRI).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.