Bob Dylan verkauft alle seine Songrechte

Bob Dylan verkauft alle seine Songrechte

Er war der erste Songwriter, der den Nobelpreis erhielt. Jetzt verkauft Bob Dylan Weisen Sie in einem Blockbuster die Rechte an allen Songs dem Musikverlag Universal Music Publishing Group zu. Ein Deal, der so weit gefasst ist, dass Universal Music-Chef Lucian Grainge in einer E-Mail an die Mitarbeiter begeistert war: “Mit diesem Deal haben wir das Erbe unseres Unternehmens für immer verändert.”

Der Songkatalog ist in Bezug auf Wichtigkeit und Einfluss kaum zu übertreffen. Dazu gehören Klassiker wie “Blowin ‘in the Wind”, “The Times They Are A-Changin”, “Like A Rolling Stone”, “Lay Lady Lay”, “Forever Young” und “Knockin’ On Heaven’s Door” “,” In Blau verwirrt “,” Ich muss jemandem dienen “und” Die Dinge haben sich geändert “. Dylans Songs wurden in den letzten Jahrzehnten über 6.000 Mal neu aufgenommen, unter anderem von Künstlern wie Jimi Hendrix, Guns N’Roses und Adele. Seit der Veröffentlichung seines Debütalbums im Jahr 1961 hat Bob Dylan weltweit über 126 Millionen Platten verkauft.

Infolge der Corona-Zwangsvollstreckung musste die Musikindustrie erhebliche Verluste hinnehmen, nicht zuletzt aufgrund des Scheiterns lukrativer Live-Auftritte. Im Gegensatz dazu stiegen die Preise für Rechte an Liedern in dieser Zeit sprunghaft an. Der Dylan-Deal ist der Höhepunkt einer Reihe lukrativer Verkäufe. Letzte Woche verkaufte der Fleetwood Mac-Songwriter Stevie Nicks die Rechte an seinen Songs für 100 Millionen US-Dollar an Prime Wave.

Für Dylans Deal wurde kein genauer Betrag angegeben, aber es sollte ein Vielfaches dessen sein, was Nicks bekommt. Der 79-Jährige hatte diesen Sommer sein letztes Album “Rohe und laute Wege“veröffentlicht. 2016 wurde er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

READ  Barbara Meier (GNTM / Prosieben): Model Heidi Klum kritisiert für ihr Outfit bei Meis 'Hochzeit - "Absolute no-go"

Ikone: Der Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.