Bayern-Vorbereitungen für PSG von Verletzungen getroffen, Spekulationen

Bayern-Vorbereitungen für PSG von Verletzungen getroffen, Spekulationen

Die Vorbereitungen des FC Bayern München für das entscheidende Viertelfinale der Champions League am Dienstag gegen Paris Saint-Germain werden durch Verletzungssorgen, interne Spaltungen und anhaltende Spekulationen über die Zukunft von Trainer Hansi Flick behindert.

Der Titelverteidiger muss im Rückspiel ein Ein-Tor-Defizit schließen, um nicht auszusteigen. Die Bayern haben am vergangenen Mittwoch in München das Hinspiel mit 2: 3 verloren – Flicks erste Niederlage im Wettbewerb seit seiner Übernahme im November 2019.

Doch Flick, der gegen Sportdirektor Hasan Salihamidžić antrat, machte eine zunehmend gelangweilte Figur, als er sich immer wieder Fragen stellte, ob er in der nächsten Saison noch im bayerischen Kraftpaket sein wird.

Flick warnte am Freitag, dass er keine Fragen zu diesem Thema beantworten werde, und führte am Samstag vor dem 1: 1-Unentschieden der Bayern gegen Union Berlin in der Bundesliga eine mündliche Auseinandersetzung mit dem Sky-Reporter Patrick Wasserziehr.

“Nächste Frage!” Flick hat wiederholt Wasserziehrs Fragen beantwortet, ob er in der nächsten Saison noch beim FC Bayern sein wird oder ob er seinen Vertrag erfüllen wird, wenn sich die sportliche Führung des FC Bayern ändert.

Flick hat einen Vertrag bis 2023 beim FC Bayern, aber der deutsche Trainerposten wird frei, nachdem Joachim Löw nach der Europameisterschaft in diesem Sommer endgültig zurückgetreten ist. Flick war zuvor von 2006 bis 2014 Löws Assistent, und die relative Gelassenheit der Position der Nationalmannschaft könnte nach fast zwei stressigen Spielzeiten bei den Bayern Anklang finden.

Am Freitag sagte er, seine Mannschaft sei in dieser Saison nicht so stark wie im letzten Jahr, als sie die Bayern in seiner ersten Saison aus Deutschland in eine Champions League, eine Bundesliga und einen Pokal verdreifachte.

READ  Deutsche Unternehmensgruppen beschweren sich über die Datenschutzeinstellungen von Apple

Obwohl Flick seitdem gesagt hat, er wolle auf die Erfolge des aktuellen Kaders aufmerksam machen, wurde dies allgemein als ein weiterer Angriff auf Salihamidžić angesehen, der für die Verpflichtung der Bayern-Spieler verantwortlich ist.

Die Spannung zwischen Flick und dem Sportdirektor der Bayern geht auf den Januar 2020 zurück, als der Bayern-Trainer auf der rechten Seite um Verstärkung bat. Flick wollte den Dodô von Shakhtar Donetsk oder Benjamin Henrichs von Monaco (jetzt in Leipzig), erhielt aber Álvaro Odriozola als Leihgabe von Real Madrid. Der Spanier spielte kaum, bevor er nach Madrid zurückkehrte.

Salihamidžićs Sommer-Neuverpflichtungen waren auch unter Flick kaum zu sehen. Marc Roca sollte helfen, Thiago Alcântaras Abgang nach Liverpool auszugleichen, der brasilianische Flügelspieler Douglas Costa kehrte nach einem unerwünschten Start im Jahr 2017 zurück, und der französische Verteidiger Bouna Sarr hat weitgehend auf die Seite geschaut. Es ist erwähnenswert, dass Flick im Hinspiel nicht einmal Sarr gegen PSG brachte, als Benjamin Pavard eindeutig mit einer Verletzung zu kämpfen hatte.

Verteidiger Jérôme Boateng wurde früher an diesem Tag mitgeteilt, dass sein Vertrag am Ende der Saison nicht verlängert werden würde. Von allen Bayern-Verteidigern hat nur David Alaba – der ebenfalls ausscheidet – mehr Bundesligaspiele bestritten als der 32-jährige Boateng, den Flick gerne im Verein behalten würde.

Flicks größte unmittelbare Sorge ist die Knieverletzung des Torschützenkönigs Robert Lewandowski, die er sich während eines internationalen Einsatzes des polnischen Stars zugezogen hat. Mit 35 Toren in 25 Bundesligaspielen in dieser Saison hätte Lewandowski die Chancen der Bayern besser genutzt, wenn er für das Hinspiel gegen PSG zur Verfügung gestanden hätte. Lewandowski, der am Montag wieder zu Laufübungen zurückgekehrt ist, wird nicht rechtzeitig in guter Verfassung sein.

READ  Douglas Costa bringt Arminia Bielefeld bei einem Freistoß zum Lachen

Serge Gnabry fällt ebenfalls aus, nachdem er letzte Woche positiv auf Coronavirus getestet wurde. Eric Maxim Choupo-Moting führt den Angriff der Bayern auf seine frühere Mannschaft an.

Verteidiger Niklas Süle hat eine Oberschenkelverletzung, aber Linksverteidiger Lucas Hernández, Mittelfeldspieler Leon Goretzka, Flügelspieler Kingsley Coman und Boateng trainierten am Montag normal und Flick schien optimistisch, was die Verfügbarkeit für den Schock in Paris angeht.

___

Mehr AP-Fußball: https://apnews.com/hub/soccer und https://twitter.com/AP_Sports

___

Ciarán Fahey auf Twitter: https://twitter.com/cfaheyAP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.