Bayer-Aktien fallen, da Richter Roundup-Deal ablehnt

Bayer-Aktien fallen, da Richter Roundup-Deal ablehnt

Die Bayer-Aktie ist am Donnerstag, 27. Mai, um 5 % gefallen.

Dies, nachdem ein US-Richter sein Angebot abgelehnt hatte, die Kosten zukünftiger Sammelklagen zu begrenzen.

Die Fälle betreffen Vorwürfe, dass sein Unkrautvernichtungsmittel Roundup Krebs verursacht.

Bayer hatte angeboten, rund 30.000 Forderungen zu begleichen, im Gegenzug für die Begrenzung von Klagen.

Dies wurde jedoch vom Richter abgelehnt, der den Plan als “unzumutbar” bezeichnete.

Heute sagt ein Anwalt des Bundeskabinetts, er werde den Obersten Gerichtshof ersuchen, Niederlagen in Geschworenenprozessen aufzuheben.

Bayer weist darauf hin, dass sein Produkt von der US-Umweltschutzbehörde als sicher eingestuft wurde.

Bisher wurden jedoch drei Fälle verhandelt, und in jedem haben die Geschworenen Schadensersatz in Höhe von mehreren zehn Millionen Dollar zugesprochen.

Etwa 125.000 Menschen behaupteten, Roundup habe ihren Krebs verursacht.

Etwa 96.000 dieser Fälle wurden mit einem Vergleich von 9,6 Milliarden US-Dollar beigelegt.

Videotranskript

– – Die Bayer-Aktie ist am Donnerstag um 5 % gefallen. Dies, nachdem ein US-Richter sein Angebot abgelehnt hatte, die Kosten zukünftiger Sammelklagen zu begrenzen.

Die Fälle betrafen Vorwürfe, dass sein Unkrautvernichtungsmittel Roundup Krebs verursacht habe. Bayer hatte angeboten, rund 30.000 Forderungen zu begleichen, um den Klagen Grenzen zu setzen, dies wurde jedoch vom Richter abgelehnt, der den Plan als unvernünftig bezeichnete. Heute sagt ein Anwalt des Bundeskabinetts, er werde den Obersten Gerichtshof ersuchen, Niederlagen in Geschworenenprozessen aufzuheben.

Bayer weist darauf hin, dass sein Produkt von der US-Umweltschutzbehörde als sicher eingestuft wurde. Bisher wurden jedoch drei Fälle verhandelt. Und in jedem haben die Geschworenen Schadensersatz in zweistelliger Millionenhöhe zugesprochen. Etwa 125.000 Menschen behaupteten, die Razzia habe ihren Krebs verursacht. Etwa 96.000 dieser Fälle wurden mit einem Vergleich von 9,6 Milliarden US-Dollar beigelegt.

READ  Tritt Korona durch die Augen in den Körper ein? Die Ergebnisse lassen wichtige Fragen offen - Ärzte mit Empfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.