Auch das: KSC-Stürmer Philipp Hofmann hat Fieber

Auch das: KSC-Stürmer Philipp Hofmann hat Fieber

Philipp Hofmann hat es im Moment nicht besonders leicht: Zuerst hat sein Wechsel vom Karlsruher SC zur Union Berlin nicht geklappt, dann fühlte er sich im Spiel gegen Hannover nicht in der Lage zu spielen draußen. Nun der nächste Rückschlag: Der Angreifer hat Fieber! Kann er am Sonntag noch gegen Bochum spielen?

Der ’17-Zielmann ‘trainierte heute Morgen im Tierpark und bereitete sich mit der Mannschaft auf das Spiel zwischen Baden am Sonntag (Anstoß um 13.30 Uhr) gegen den VfL Bochum vor. Aber dann, nach dem Training, fühlte sich Philipp Hofmann schlechter.

Bei der Messung der Körpertemperatur – was in der Corona-Ära obligatorisch ist – folgten die schlechten Nachrichten für den Modellsportler während des KSC-Angriffs: Fieber! Was kommt als nächstes für Hofmann?

Wie ka-news.de in KSC-Kreisen mitgeteilt wurde, kann derzeit keine endgültige Erklärung zu diesem Thema abgegeben werden. Die Ursache des Fiebers ist ebenfalls noch unklar. Ob er Teil des Spiels gegen den Revierclub sein kann oder im Bett bleiben muss – abwarten und auf das Beste hoffen.

READ  DFB untersucht Rassismusbericht im Bundesligaspiel | Sport | Deutscher Fußball und wichtige internationale Sportnachrichten DW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.