Al Dahra Holding und die deutsche CLAAS unterzeichnen eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit in der Landwirtschaft

Al Dahra Holding und die deutsche CLAAS unterzeichnen eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit in der Landwirtschaft

ABU DHABI – Al Dahra Holding Company, eines der größten Unternehmen der Emirate im Agrarbereich, hat mit dem deutschen Unternehmen „CLAAS“ ein Memorandum of Understanding (MoU) zur Zusammenarbeit im Agrarbereich unterzeichnet.

Das MoU wurde in Abu Dhabi von Gianluca Fabbri, amtierender CEO von Al Dahra, und Christian Radons, Head of Sales and Service Business Unit bei CLAAS, unterzeichnet.

Das MoU zielt darauf ab, die Beziehung zwischen den beiden Unternehmen zu regeln, indem ein Muster umfassender Beziehungen in vielen Bereichen von beiderseitigem Interesse geschaffen wird.

Neben der Vereinfachung des Kommunikationsprotokolls wurden auch der Kauf neuer Maschinen, die Aufrechterhaltung eines angemessenen Kundendienstniveaus, die Nutzung digitaler Kanäle zur Erleichterung des Kaufs von Ersatzteilen und die Zusammenarbeit bei Innovationen und neuen Produkten vorgeschrieben zwischen verschiedenen Spezialisten.

Das MoU ist ein Meilenstein, eine vielversprechende Erfahrung und eine Strategie zwischen den beiden Unternehmen und weist in die richtige Richtung, um ihre zukünftigen Ambitionen zu verwirklichen.

CLAAS, gegründet 1913, ist einer der weltweit führenden deutschen Hersteller von Landmaschinen. Mit seinen Traktoren sowie landwirtschaftlichen Ballenpressen und Grünlanderntemaschinen ist es weltweit führend in der Landtechnik, wo auch fortschrittliche landwirtschaftliche Informationstechnologie Teil seiner Produktpalette ist.

CLAAS beschäftigt weltweit mehr als 11.900 Mitarbeiter und erzielte 2021 einen Umsatz von 4,8 Milliarden Euro.

Siehe auch  Deutschland und Chile gründen Wasserstoff-Arbeitsgruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.